Über die Zuverlässigkeit vom Holloway-Cut-Advisor bei der Diamant-Auswahl

Ist die Zuverlässigkeit vom Holloway-Cut-Advisor bei der Diamant-Auswahl immer gegeben?

Es gibt mit Sicherheit nicht allzu viele deutschsprachige Käufer von Diamanten und Diamantringen, die die Holloway-Cut-Advisor-Software(HCA) kennen. Die Software, kurz HCA genannt, kann Ihnen als Hilfsmittel für Ihre Diamant-Auswahl dienen. Der Bekanntheitsgrad ist im englisch-sprachigen Raum, vor allem in den USA, sehr viel populärer. Um ein Ausleseverfahren für die engere Diamant-Auswahl unter mehreren Optionen zu erhalten, kann dieses Instrument durchaus sehr hilfreich sein. Die Software gilt einzig für runde Diamanten mit Brillant-Schliff.

Sie sollten auf alle Fälle bei jeder Auswertung Ihrer Auswahl berücksichtigen, dass das HCA-Ergebnis lediglich als Richtschnur dienen soll und für den Ausleseprozess hilfreich ist. Als Hilfsmittel für die endgültige Diamant-Auswahl ist der HCA nicht geeignet. Wenn das Ergebnis der HCA-Software bei einem Diamanten < 2.0 anzeigt, dann ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass es sich um ein schönes Exemplar mit einem vielversprechenden Diamant-Schliff handelt. Bei einem Ergebnis von > 2.0 ist die Chance für einen perfekten Diamanten eher gering.

Begehen Sie bitte nicht den Fehler, das Ergebnis von > 2.0 zu ignorieren. Zum Beispiel gibt es Online-Juweliere, die keinerlei Bilder von ihren angebotenen Diamanten auf ihren Listen zeigen. Die Käufer verlassen sich einzig auf die Informationen der Diamant-Zertifikate, ignorieren das HCA-Ergebnis von > 2.0 und haben keinen Zugriff auf weitere nützliche Hilfsmittel wie das Ideal-Scope. Selbst der Service eines Gemmologen des Verkaufshauses wird nicht genutzt, der die Auswahl des Käufers noch einmal überprüfen könnte.

Nutzen Sie den Holloway-Cut-Advisor als Filter-Mechanismus, um Ihre Diamant-Auswahl zu verringern.

Wann der HCA unzuverlässig ist – ein praktisches Beispiel

Es gibt mit Sicherheit nicht allzu viele deutschsprachige Käufer von Diamanten und Diamantringen, die die Holloway-Cut-Advisor-Software(HCA) kennen. Die Software, kurz HCA genannt, kann Ihnen als Hilfsmittel für Ihre Diamant-Auswahl dienen. Der Bekanntheitsgrad ist im englisch-sprachigen Raum, vor allem in den USA, sehr viel populärer. Um ein Ausleseverfahren für eine engere Diamant-Auswahl unter mehreren Optionen zu erhalten, kann dieses Instrument durchaus sehr hilfreich sein.

Sie sollten auf alle Fälle bei jeder Auswertung Ihrer Auswahl berücksichtigen, dass das HCA-Ergebnis lediglich als Richtschnur dienen soll und für den Ausleseprozess hilfreich ist. Als Hilfsmittel für die endgültige Diamant-Auswahl ist der HCA nicht geeignet. Wenn das Ergebnis der HCA-Software bei einem Diamanten < 2.0 anzeigt, dann ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass es sich um ein schönes Exemplar mit einem vielversprechenden Diamant-Schliff handelt. Bei einem Ergebnis von > 2.0 ist die Chance für einen perfekten Diamanten eher gering.

Begehen Sie bitte nicht den Fehler, das Ergebnis von > 2.0 zu ignorieren. Zum Beispiel gibt es Online-Juweliere, die keinerlei Bilder von ihren angebotenen Diamanten auf ihren Listen zeigen. Die Käufer verlassen sich einzig auf die Informationen der Diamant-Zertifikate, ignorieren das HCA-Ergebnis von > 2.0 und haben keinen Zugriff auf weitere nützliche Hilfsmittel wie das Ideal-Scope. Selbst der Service eines Gemmologen des Verkaufshauses wird nicht genutzt, der die Auswahl des Käufers noch einmal überprüfen könnte.

Nutzen Sie den Holloway-Cut-Advisor als Filter-Mechanismus, um Ihre Diamant-Auswahl zu verringern.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über die Zuverlässigkeit vom Holloway-Cut-Advisor bei der Diamant-Auswahl
5 (100%) 1 Bewertung[en]