Seite auswählen

Der Diamanten Schliff unterschiedlicher Schliffgrade auf Bildern

Im letzten Kapitel wie auch auf mehreren anderen Unterseiten meiner Website habe ich immer wieder darauf aufmerksam gemacht, dass der Diamanten-Schliff maßgeblich für für Ihre Kaufentscheidung sein sollte. Doch bevor ich Sie weiter über den Diamanten Schliff und seine Zusammenhänge informiere, möchte ich Sie zunächst über die Geschichte für die Bewertung des Diamanten-Schliffs unterschiedlicher Schliffgrade informieren.

Nach 15 Jahren Forschung hat das GIA-Institut Anfang 2006 ein neues Bewertungssystem für den runden Diamant-Schliff als erstes gemmologische Labor eingeführt. Nach diesem System wird der Schliff eines Diamanten klassifiziert in einen von insgesamt fünf Bewertungsstufen. Diese sind zugeordnet in „Excellent“, „Very Good“, „Good“, „Fair“ und „Poor“. Im Jahr 2005 war das GIA-Institut das erste gemmologische Labor, das ein Bewertungssystem für den Diamanten Schliff aller Diamant-Formen, eingeschlossen der Brillantschliff, eingeführt hatte.

Seitdem haben andere gemologische Labors damit begonnen, ihre Klassifizierung für die Schliff-Bewertung zu entwickeln. Aus ihnen sticht das American Gem Society (AGS) Laboratory hervor, das ein numerisch basierendes Bewertungssystem entwickelt hat und mit ihm die Lichtleistung eines Diamanten bewertet.

Diamanten Schliff von unterschiedlichen Schliff Graden auf Bildern - Ein Diamant bei seiner Prüfung eingeklemmt in einer Pinzette

Mittlerweile haben die gemmologischen Institute ein Niveau erreicht, aus dem die wissenschaftliche Forschung es uns ermöglicht hat, die Brillanz und Schönheit eines Diamanten in all seinen Proportionen zu ermessen.

Ein solches vom GIA entwickeltes Online-Hilfsmittel ist der sogenannte FacetWare Cut Estimator. Um dorthin zu kommen, ist Ihre Registrierung für ein Konto auf der GIA-Website erforderlich. Das Online-Hilfsmittel ist kostenlos und steht Ihnen damit künftig zur Verfügung. Sobald Sie eingeloggt sind, geben Sie die jeweiligen Daten aus dem Diamant-Zertifikat ein und erhalten sofort einen Überblick über die Qualität vom Diamanten-Schliff.

Über diese Website

Bild von Torsten Kroeger in der Beschreibung dieser Website

Torsten Kroeger

Ich bin Torsten Kroeger und habe vor mehreren Jahren intensiv damit begonnen, mich für Diamanten zu interessieren.

Nach einer gewissen Zeit realisierte ich, dass es weiß Gott so gut wie unmöglich ist, ausgezeichnetes, ja wirklich brauchbares und wichtiges Hintergrundwissen über Diamanten zu erhalten, das über die üblichen, begrenzten Erkenntnisse hinausgeht. Für viel mehr, als das, was Ihnen jeder Juwelier immer wieder vorbetet, erhalten Sie nichts, was weiter von Wichtigkeit für Kunden ist. Dasselbe gilt für einschlägige Websites sämtlicher deutschsprachiger Schmuckanbieter, die kaum etwas zum Wesentlichen beitragen, was einen perfekten Diamanten charakterisiert.

Am Ende der ernüchterten Erkenntnisse entschloss ich mich zu dieser Website, weil es viel mehr Wissen zu allen Diamanten geben muss, das Sie als Verbraucher wissen sollten. Ich denke, dass die weitere Vergrößerung meiner Inhalte Ihnen zunehmend unentbehrliche Hilfestellung von hochwertigen Diamanten und Diamant-Verlobungsringen bieten wird.

Durch mein heutiges Wissen darüber helfe ich Ihnen gern bei der Auswahl des qualitativ besten Diamanten für jeden Geldbeutel. Sowohl Ihre Fragen wie natürlich auch Anregungen sind herzlich willkommen.

Torstenkroeger

Der Diamanten-Schliff in seinen unterschiedlichen Schliff Graden bei runden Diamanten

AGS - mit das renomierteste gemmologische Institut weltweitGIA - Das bekannteste gemmologische Institut weltweitLogo vom HRD - Diamond High CouncilMeine eigenen Vorgaben für Schliff-Bewertungen bei runden Diamanten
10
0 oder Ideal
Nicht alle mit "Ideal" oder...
1ExcellentExcellentals "Excellent" bewerteten Diamanten sind gut
2Very GoodVery GoodDurchschnitt
3
4GoodGoodDürftig
5
6FairFairSchlecht
7
8
9PoorPoorWertlos

Die drei wichtigsten Labore AGS, GIA und mit einbezogen das HRD-Labor haben jedes Labor für sich unterschiedliche Bewertungsstufen angelegt. Obwohl GIA zusammen mit dem HRD einheitliche Bewertungsstufen festgelegt haben, verwendet das AGS ein etwas anderes System seiner Bewertung für den Diamant-Schliff.

Eine Tatsache für den Diamanten-Schliff ist ist jedoch grundsätzlich wichtig. Es ist die Qualität der Lichtstärke eines Diamanten, die als zentrale Komponente bei der Bestimmung des Diamanten-Schliffs herausragt. Ohne in diesem Kapitel auf darin enthaltene Details weiter einzugehen, empfehle ich Ihnen inständig, dass Sie sich auf die Mindestbewertung von „Excellent“ konzentrieren und die Schliffklassen darunter ausnahmslos aussortieren und sie nicht mehr berücksichtigen.

In den Schliffklassen darunter hätte ich keinerlei auch nur ansatzweise Freude, Diamanten mit in meine Auswahl einzubeziehen. Selbst ein Kompromiss wäre nicht angebracht. Er steht in keiner Relation zu Ihrem schwer verdienten Geld.

Beispiele von Diamanten mit Brillantschliff in ihren unterschiedlichen Bewertungsstufen

Zu allen Beispielen habe ich die jeweiligen Daten der Diamanten sowie die Ergebnisse der Prüfungen mit dem Holloway-Cut-Advisor hinzugefügt. Wenn Sie Ihre eigene Diamanten-Auswahl starten, sollten Sie diese Prüfung als erste Grundlage hinzuziehen, um für ihre letzte Entscheidung zu erhalten.

wtfdivi014-url2

Besonderer Dank gilt James Allen. Dieser Online-Juwelier von Weltrang hat es mir ermöglicht, dass ich seine Abbildungen von Diamanten für meine Website nutzen kann.

Dieser Anbieter ist in den USA ansässig. Daher rechnen Sie bitte mit dem Import nach Deutschland von knapp unter 20% des dortigen Warenwerts (Diamant inkl. Ring). Grundsätzlich schließen die ausgewiesenen amerikanischen Preise bei Online-Anbietern keine Steuer ein. Insofern entspricht alles in allem einem Kauf von deutschen Online-Shops mit Dollar-Vorteil! Die Anbieter versenden die Ware versichert mit Fedex frei Haus.

2 Beispiele für die Bewertung durch das AGS-Labor mit 3-fach Ideal Cut „0“

(Schliff, Feinschliff, Symmetrie) Signature Hearts & Arrows (bei James Allen „True Hearts™“ genannt)

0,64 Karat Farbstufe J, Diamanten-Reinheit VS1, AGS-Diamanten-Schliff-Bewertung 3-fach „Ideal = 0

0.71 Karat Farbstufe G, Diamanten-Reinheit VS1, AGS-Bewertung Diamanten-Schliff 3-fach „Ideal = 0

In den Beispielen oben erkennen Sie, dass:

  1. erst die Ideal-Scope-Aufnahmen der zwei Diamant-Bilder eine deutliche Analyse über die Qualität des Diamanten-Schliffs und die der Lichtleistung abgeben. Je kräftiger das Rot, desto mehr Lichtleistung (Stärke der Reflexion des Lichts, das von oben eindringt) hat ein Diamant. Hellrote bis ins Hellgrau gehende Bereiche zeugen von schwächerer Reflexion des Lichts (weil ein gewisser Teil nach unten oder seitlich austritt). Der Diamant links hat über die Auswertung mit dem Ideal-Scope etwas weniger Lichtleistung als der Diamant rechts im Bild.
  2. Eine Prüfung mit dem Holloway-Cut-Advisor ist erster Schritt für die Auslese Ihrer Diamanten-Auswahl. Alle Diamanten mit dem Ergebnis des Wertes von >2 werden nicht mehr berücksichtigt. Die zwei letzten Beispiele unten auf dieser Seite veranschaulichen diese Auslese auf prägnante Art. Um die Eingaben der Daten aus dem Diamant-Zertifikat vorzunehmen, gehen Sie direkt auf die Webseite der Software vom Holloway-Cut-Advisor und übertragen die entsprechenden 4 einzutragenden Daten + „Culet“ (die Spitze hat meistens einen Wert von 0%), wie die neben den Pfeilen markiert zu sehen. Es kann angenommen werden, dass je mehr sich das kleine Kreuz im stark roten Bereich dieser Software befindet, desto größer ist die Gewissheit über das Vorhandensein von Brillanz und dem Feuer des Diamanten.
  3. Beide Diamanten hätten sich mit den Auswertungen für eine weitere Prüfung qualifiziert. Beide Kreuze liegen im roten Bereich und haben ähnliche Werte, wie Sie in den Abbildungen vom Holloway-Cut-Advisor unten sehen können. Wenn Sie die Vergrößerung mit Ihrer maus betätigen, erkennen Sie die Position der Kreuze genau.
Daten zur Prüfung mit dem Holloway Cut Advisor für Diamant AGS Ideal Cut mit 0.64ct
Prüfung und Vorauswahl mit dem Holloway Cut Advisor für den Diamanten oben, AGS Ideal Cut mit 0.64ct - Ergebnis für die Auswahl qualifiziert
Daten zur Prüfung mit dem Holloway Cut Advisor für Diamant AGS Ideal Cut mit 0.71ct
Prüfung und Vorauswahl mit dem Holloway Cut Advisor für Diamant AGS IDEAL Cut mit 0.63ct - Ergebnis für die Auswahl qualifiziert

2 Beispiele für die Diamanten-Schliff-Bewertung 3-fach Excellent durch das GIA-Labor

0,62 Karat Farbstufe G, Diamanten-Reinheit VVS1, GIA-Bewertung zum Diamanten-Schliff: Polish, Symmetrie „Excellent“

0,63 Karat Farbstufe H, Diamant-Reinheit VVS1, GIA-Bewertung für den Diamanten-Schliff: Polish, Symmetrie „Excellent“

0,62 Karat Farbstufe G, Diamanten-Reinheit VVS1, GIA-Bewertung zum Diamanten-Schliff: Polish, Symmetrie "Excellent"
Prüfung und Vorauswahl mit dem Holloway Cut Advisor für Diamant AGS IDEAL Cut mit 0.63ct - Ergebnis für die Auswahl qualifiziert

Für die ersten 4 Beispiele oben habe ich auf der James-Allen-Seite für „Loose Diamonds“ folgende Voreinstellungen mit den Schiebereglern vorgenommen:

  1. Shape: „Round-Cut“, Color: zwischen „I“ und „F“, Clarity: zwischen „VS2“ und „VVS1“ Cut: zwischen „Ideal“ und „True Hearts“ Carat: zwischen 0,7 und 2,0 Price: zwischen $ 200 und maximal Origin: All

Weiterhin habe ich wichtige Einstellungen unter „Advanced Options“ für meine Vorstellungen angepasst:

  1. unter Polish und Symmetry: „Excellent“, Lab: GIA und AGS
  2. für die Maße von „Depth und Table“ wähle ich speziell für diese 4 Beispiele meine favorisierten Einstellungen, die Sie im vorherigen Kapitel aus „Der Diamant-Schliff“ entnehmen können: Depth: 59,5% – 62,0%, Table: 53 – 58%. Auf diese Weise bekommen Sie aus dem Filter bereits optimale Vorgaben für eine vielversprechende Vorauswahl aus der angezeigten Liste.

Sie werden auf der Seite für lose Diamanten bei James Allen feststellen, dass dort nur Ideal-Scope-Abbildungen zu den angebotenen „True Hearts-Diamanten“ zugehörig sind, die alle vom AGS-Labor bewertet wurden. Deswegen hängen an den beiden Diamanten, die vom GIA bewertet wurden, keine Photos mit Ideal-Scope. Es ist ganz entscheidend, dass Sie während Ihrer Diamanten-Auswahl zur genauen Überprüfung bei dem Online-Anbieter darum bitten, dass er Ihnen entsprechende Bilder zur Verfügung stellt.

Nachdem Sie über den Holloway-Cut-Advisor Ihre Vorauswahl von ungefähr 6-10 Diamanten in einer Größenordnung gemacht haben, ist Ihr erster Schritt, diese Auswahl mit dem Holloway-Cut-Advisor zu filtern, damit noch 3-4 Diamanten übrig bleiben. Entgegen zum AGS-Labor und seinem Diamant-Zertifikat gibt es im GIA-Zertifikat keine dieser Abbildungen.

Daten zur Prüfung mit dem Holloway Cut Advisor für Diamant GIA Excellent Cut mit 0.62ct
Prüfung mit dem Holloway Cut Advisor für Diamant mit 0.62ct - Ergebnis für die Auswahl qualifiziert
Daten zur Prüfung mit dem Holloway Cut Advisor für Diamant GIA Excellent Cut mit 0.63ct
Prüfung mit dem Holloway Cut Advisor für Diamant mit 0.63ct - Ergebnis für die Auswahl qualifiziert
wtfdivi014-url2

Wenn Sie interessiert sind, so kommen Sie entweder über diesen Link auf das Beispiel des Diamanten oben links und beim Diamanten oben rechts über diesen Link direkt zur jeweils betreffenden Seite dieser beiden Diamanten von James Allen.

2 Beispiele für die Diamanten-Schliff-Bewertung 3-fach „Very Good“ durch das GIA-Labor

0,90 Karat Farbstufe H, Reinheit VS2, GIA-Bewertung Schliff, Polish, Symmetrie 3-fach „Very Good“

1,00 Karat Farbstufe F, Reinheit VS2, GIA-Bewertung Cut, Polish, Symmetrie 3-fach „Very Good“

0.90ct, Farbstufe H, Reinheit VS2, GIA Diamant-Schliff 3-fach "Very Good"
1.00ct, Farbstufe F, Reinheit VS2, GIA Diamant-Schliff 3-fach "Very Good"

Die Beispiele hier zeigen über den Holloway-Cut-Advisor ganz unterschiedliche Werte:

  1. Der rechte Diamant findet durch das Ergebnis von 3,2 über den Holloway-Cut-Advisor keine weitere Berücksichtigung mehr. An der farbig markierten grafischen Darstellung wie unten leicht zu erkennen ist, überträgt dieser Diamant durch die eingegebenen Maße kaum einen inneren roten Bereich. Daraus ist zu schließen, dass der Stein ein unattraktives dunkles und mattes Aussehen hat. Sein Kreuz befindet sich am äußersten gelben Rand.
  2. Der linke Diamant dagegen zeigt trotz seiner 3-Fach-Bewertung von (nur) „Very Good“ ein sehr vielversprechendes Ergebnis. Es würde sich lohnen, diesen Stein weiterhin zu untersuchen. Ich werde dazu bei James Allen einen Online-Berater über die Chat-Funktion konsultieren, der mir dabei behilflich sein wird, eine Aufnahme mit dem Ideal-Scope zu erhalten, die ich sodann hier hinzufügen werde. Diese Berater sind in der Regel sehr gut ausgebildet und treten objektiv auf.

Sie erhalten durch die Gegenüberstellung dieser Beispiele die wertvolle Erkenntnis, wie unterschiedlich die Qualität von Diamanten sein kann, obwohl Steine wie diese dieselben 3-Fach-Bewertungen im Diamant-Schliff von „Very Good“ in ihrem Gia-Zertifikat erhalten haben. Ebenso kommt es immer wieder vor, dass Steine trotz „Excellent-Bewertung“, bei der Prüfung mit dem Holloway-Cut-Advisor durchaus ähnlich negative Ergebnisse hervorbringen wie der Stein oben rechts.

Daten zur Prüfung mit dem Holloway Cut Advisor für Diamant-Schliff GIA Very Good Cut mit 0.90ct
Prüfung mit dem Holloway Cut Advisor für Diamant-Schliff GIA Very Good Cut mit 0.90ct
Daten zur Prüfung mit dem Holloway Cut Advisor für Diamant-Schliff GIA Very Good Cut mit 1.00ct
Prüfung mit dem Holloway Cut Advisor für Diamant-Schliff GIA Very Good Cut mit 1.00ct

2 Beispiele für die Diamant-Schliff-Bewertung „Good“ ohne weitere Voreinstellungen

0,70 Karat Farbstufe F , Reinheit VS1, GIA-Bewertung für Diamanten-Schliff, „Good“, Polish „Excellent“, Symmetry „Excellent“

0,70 Karat Farbstufe I, Diamanten-Reinheit VS2, GIA-Bewertung für Diamanten-Schliff „Good“, Polish „Very Good“ Symmetry „Excellent“

0.70ct GIA-Bewertung: Cut Good, Polish Excellent, Symmetry Excellent, Farbe F Reinheit VS1
0.70ct GIA-Bewertung Cut Good, Polish: Very Good, Symmetry Excellent, Farbe I Reinheit VS2

Auch an diesen Beispielen ist schnell festzustellen, dass die Diamant-Schliff-Bewertungen keine einheitlichen Aussagefähigkeit haben:

  1. Der Diamant links weist trotz „Excellent-Bewertungen“ für Feinschliff und Symmetrie einen äußerst mangelhaften Wert bei der Überprüfung mit dem Holloway-Cut-Advisor auf. Der angezeigte „Fisheye-Effekt“, der im Ergebnis angezeigt wird, lässt die die Vermutung zu, wie häßlich dieser Diamant in seinem Erscheinungsbild ist. Das Ergebnis rührt von der Tatsache her, dass Steine mit dem Fisheye-Effekt zu flach geschliffen worden sind und daher die Rundiste durch die Tafel zu sehen ist. Der Anblick ergibt einen unansehnlichen grauen Ring, der sich darin abzeichnet. Auch auf der farbigen grafischen Abbildung ist keine rote Fläche zu sehen, und das Kreuz befindet sich unten am äußersten Rand.
  2. Beim Stein rechts ist das Ergebnis ähnlich mangelhaft. Schon die Tiefe (Depth) von 64% lässt nichts Gutes hoffen. Auch das Beispiel hier kann nicht weiter berücksichtigt werden. Sein Kreuz ist weit vom inneren rötlichen Bereich entfernt.

Leider gibt es eine sehr große Anzahl an Diamanten mit mangelhaften runden Diamant-Schliff auf dem Markt wie diese Beispiele es demonstrieren. Sie zeichnen ein wenig erfreuliches Bild und mit ihm ist gängige Mittelmäßigkeit bis schlechte Qualität ihre Eigenschaft und weit verbreitet. Um leichtfertig Fehlkäufe zu vermeiden, ist eine sorgfältige Prüfung Ihrer Diamanten-Auswahl unbedingt notwendig.

Die Hilfsmittel Ideal-Scope, ASET-Scope, Heart-Scope und Holloway-Cut-Advisor stelle ich immer wieder in den Vordergrund, um sie zu benutzen oder Abbildungen davon beim Online-Juwelier anzufordern. Ansonsten haben Sie keine Freude an ihrem Diamant-Ring und werfen zudem ihr Geld allzu leicht zum Fenster hinaus.

Daten zur Prüfung mit dem Holloway Cut Advisor für Diamant-Schliff GIA Good Cut, F, VS1 mit 0.70ct
Prüfung mit dem HCA für Diamant-Schliff GIA Good Cut, Pol: Excellent, Symmetry: Excellent mit 0.70ct, F, VS1
Daten zur Prüfung mit dem Holloway Cut Advisor für Diamant-Schliff GIA Good Cut, I, VS2 mit 0.70ct
Prüfung mit dem HCA für Diamant-Schliff GIA Good Cut, Pol: Very Good, Symmetry: Excellent mit 0.70ct, I, VS2

Leider gibt es eine sehr große Anzahl an Diamanten mit mangelhaftem runden Diamanten-Schliff auf dem Markt wie diese Beispiele es anschaulich demonstrieren. Sie zeichnen ein wenig erfreuliches Bild und mit ihm ist gängige Mittelmäßigkeit bis schlechte Qualität ihre Eigenschaft und weit verbreitet. Viele Verbraucher fallen immer wieder in diese Falle, weil sie sich nicht sorgfältig auf ihren kostspieligen Kauf vorbereiten.

Sie haben in diesem Kapitel des Weiteren erfahren, dass Diamanten mit identischen Bewertungen wie selbst das erste Beispiel ganz oben mit „3-Fach-Ideal-Bewertung“ zeigt, dass die Gemmologischen Labore bestimmte Toleranzen im Diamant-Schliff mit seinen unterschiedlichen Bewertungsstufen in den Werten zulassen. Um nun diese Toleranzen zu erfassen und um leichtfertig Fehlkäufe zu vermeiden, ist eine sorgfältige Prüfung Ihrer Diamanten-Auswahl unbedingt notwendig.

Die Hilfsmittel Ideal-Scope, ASET-Scope, Heart-Scope und Holloway-Cut-Advisor stelle ich immer wieder in den Vordergrund, um sie zu benutzen oder Abbildungen davon beim Online-Juwelier anzufordern. Ansonsten haben Sie keine Freude an ihrem Diamant-Ring und werfen zudem ihr Geld allzu leicht zum Fenster hinaus.

Neben der Proportionen eines Diamanten gibt es weitere Faktoren, die die Bewertung des Diamant-Schliffs beeinflussen. Hierzu erfahren Sie auf der nächsten Seite im folgenden Kapitel.

Der Diamant-Schliff

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diamanten Schliff unterschiedlicher Schliffgrade auf Bildern
4 (80%) 2 Bewertung[en]