Seite auswählen

Diamanten mit Fancy-Cuts ※ Die Schliff Bestimmung durch das ASET-Scope

Es gibt leider keinen vernünftigen deutschen Begriff für die anderen Diamant-Formen, die anders als der runde Brillantschliff geformt ist. Der englische Fachbegriff ist „Fancy-Cut“.

Das ASET-Scope – nützliches Hillfsmittel für die Bestimmung von Diamant-Formen mit Fancy-Cut

Das ASET-Scope – nützliches Hillfsmittel für die Bestimmung von Diamant-Formen mit Fancy-Cut sowie mit Brillantschliff

Wenn Sie sich für Diamantringe mit anderen Diamant-Formen (Fancy Cuts) interessieren, haben Sie einen etwas schwierigeren Auswahl-Prozess vor sich. Es gibt zwei Hauptgründe, die Ihre Auswahl dafür erschweren. Zum einen erfahren Diamanten mit Fancy-Cut keine allzu große Nachfrage im Vergleich zu denen mit rundem, also mit Brillantschliff. Diamantringe mit Brillantschliff werden in fast jedem guten Juwelier-Geschäft angeboten. Aus diesem Grund ist der Bestand von Diamantringen mit Cushion- oder mit Princess-Schliff in Juwelier-Geschäften ziemlich begrenzt.

Der andere Grund ist der, dass es keine objektiven Informationen einer Bewertung über die Qualität des Schliffs im Diamant-Zertifikat gibt. Es sind die Die meisten gemmologischen Institute, die keinerlei Bewertungen vom Diamant-Schliff mit Fancy-Cut machen. Einzige Ausnahme ist das AGS-Institut, dassehr wohl den Princess-Schliff und den Cushion-Schliff  bewertet. Von daher macht es die Auswahl von Diamanten mit Fancy-Cut für Verbraucher etwas schwieriger.

Keine Bewertungen über den Diamant-Schliff
bei Diamanten mit Fancy Cut

Sie werden feststellen, dass es keine schriftlichen Bewertungen für alle anderen Diamant-Formen außer der mit Brillantschliff im Gia-Zertifikat gibt. Wenn Sie sich von GIA ein Zertifikat des beschriebenen Diamanten mit Asscher-Schliff (Square Emerald Cut) anschauen, werden Sie schnell feststellen, dass es die Winkel-Abmessungen für Krone und Pavillon nicht gibt. Lediglich anhand der darin begrenzten Daten über Durchmesser und Karat-Gewicht einen ungefähren Eindruck zu erhalten, macht eine Auswertung über die Qualität vom Diamant-Schliff eines Diamanten wie diesem unmöglich. Im Vergleich dazu stehen Ihnen sämtliche Daten einer Wertermittlung von einem Diamanten mit Brillantschliff zur Verfügung, wie im rechten Bild zu sehen.

Um nun Ihre Auswahl in einem ersten Schritt zu filtern, haben Sie die Möglichkeit, die empfohlenen Proportionen als Richtmaß der jeweiligen Diamant-Formen als wichtige Hilfe einzusehen. Diese Tabellen entnehmen Sie aus den 10 Kapiteln der jeweiligen Diamant-Formen.

Was ist das ASET-Scope (Angular Spectrum Evaluation Technology)?

Das hilfreiche Instrument mit dem Namen ASET wurde von der American Gem Society (AGS) entwickelt und hat eine ähnliche Funktion wie das Ideal-Scope. Es wird mit ihm die Stärke der Reflexion von Licht bei einem Diamanten geprüft. Man schaut durch dieses kleine handliche Gerät wie durch ein Mikroskop, worunter der Diamant auf einem Leuchtsockel lagert. Man kann den Diamanten auch mit einer Pinzette vor die hintere Öffnung des Gerätes gegen das Licht halten, wenn sein regelmäßiger Gebrauch ein Mehr an Erfahrung zulässt. Die Farbaufnahmen, die von Diamanten mit einer Fotokamera durch das ASET gemacht werden, enthalten die Farben Rot, Grün und Blau sowie die Farbtöne Schwarz und Weiß. Die Farben ergeben bei einer außergewöhnlich perfekten Symmetrie eines Diamanten ein gleichmäßiges Muster. Diamanten, die hingegen mit einem wenig präzisen Schliff versehen sind, zeigen mit Hilfe des ASET-Scope ein komplettes Muster verstreut liegender Farben.

Brian Gavin schaut durch ein ASET auf einen Diamanten in einer Pinzette. Er macht seine Auswahl von Diamanten mit Fancy Cut

Brian Gavin und die Benutzung mit dem ASET

Der Unterschied zwischen dem ASET und einem Ideal-Scope liegt in der unterschiedlichen Wiedergabe und Projektion der Lichtstärke. Im Hinblick auf die praktische Anwendung wird das ASET hauptsächlich verwendet, um das Ermitteln optischer Leistung für Diamanten mit Fancy Cut zu gewährleisten. Während das Ideal-Scope für Diamanten mit Brillantschliff benutzt wird. In den hinzugezogenen Beispielen unten können Sie sehr leicht entnehmen, wie sich die Daten im AGS-Zertifikat mit der optischen Analyse über das ASET identifizieren.  Das gleichmäßige Muster beider Diamanten entspricht der Symmetrie, die die spezifischen Bewertungen aus dem Diamant-Zertifikat vom AGS hergeben.

Beispiel eines Diamanten mit Asscher-Schliff im GIA-Zertifikat

Die Auswahl von Diamanten mit Fancy-Cut, links im GIA-Dossier, sowie GIA-Zertifikat rechts mit allen Bewertungen von einem Diamanten mit Brillantschliff

Für Käufer, die ihren Diamantring online kaufen, ist es unbedingt notwendig, dass sie ihre dort ausgewählten Diamanten auf einem vergrößerten Bild oder in einem Video betrachten können. Dasselbe gilt für Verbraucher, die bei einem Juwelier kaufen. Vergessen Sie dort nicht, die Details der Diamanten innen und außen mit einer Lupe zu prüfen..

Nachdem Sie Ihre Diamanten-Auswahl herunter gefiltert haben, gilt es in einem nächsten Schritt,Abbildungen über das ASET-Scope für Ihre engere Auswahl zu erhalten und sie einzusehen. Dieses kleine Gerät, das ASET-Scope ist ein wichtiges und nützliches Hilfsmittel für die Wertermittlung der optischen Qualität und Eigenschaft eines Diamanten.

Über diese Website

Bild von Torsten Kroeger in der Beschreibung dieser Website

Torsten Kroeger

Ich bin Torsten Kroeger und habe vor mehreren Jahren intensiv damit begonnen, mich für Diamanten zu interessieren.

Nach einer gewissen Zeit realisierte ich, dass es weiß Gott so gut wie unmöglich ist, ausgezeichnetes, ja wirklich brauchbares und wichtiges Hintergrundwissen über Diamanten zu erhalten, das über die üblichen, begrenzten Erkenntnisse hinausgeht. Für viel mehr, als das, was Ihnen jeder Juwelier immer wieder vorbetet, erhalten Sie nichts, was weiter von Wichtigkeit für Kunden ist. Dasselbe gilt für einschlägige Websites sämtlicher deutschsprachiger Schmuckanbieter, die kaum etwas zum Wesentlichen beitragen, was einen perfekten Diamanten charakterisiert.

Am Ende der ernüchterten Erkenntnisse entschloss ich mich zu dieser Website, weil es viel mehr Wissen zu allen Diamanten geben muss, das Sie als Verbraucher wissen sollten. Ich denke, dass die weitere Vergrößerung meiner Inhalte Ihnen zunehmend unentbehrliche Hilfestellung von hochwertigen Diamanten und Diamant-Verlobungsringen bieten wird.

Durch mein heutiges Wissen darüber helfe ich Ihnen gern bei der Auswahl des qualitativ besten Diamanten für jeden Geldbeutel. Sowohl Ihre Fragen wie natürlich auch Anregungen sind herzlich willkommen.

Torstenkroeger
AGS-Daten für Cushion-Schliff mit 4x IDEAL Expert-Selection und 2.557ct

AGS-Bewertung „Ideal“ für Diamanten mit Cushion-Schliff

AGS-Daten für Princess-Schliff, 4x Ideal Expert-Selection und 1.516ct

AGS-Bewertung „Ideal“ für einen Princess-Schliff

Brian Gavin Brillanz Clip mit Diamant Signature Rund Ideal Cut
 Brian Gavin Signature Rund Ideal Cut

Die Bedeutung der unterschiedlichen Farben beim ASET

Die Farbe Rot: kommt direkt von der Quelle und ist ein Zeichen von Brillanz. Ausgehend von einem Winkelgrad von 45º bis hin zur Senkrechten trifft das Licht auf die Tafelfacette. Je mehr Rot zu sehen ist, desto brillanter erscheint der Diamant.

Grün: präsentiert hier einen weniger intensiven Beitrag  als das Rot. Es entspricht dem Licht der Umgebung und trifft die Oberfläche des Diamanten aus einem Winkel von 45º bis zur Waagerechten.

Schema eines Aset-Scopes auf einem Diamanten und seinem reflektierten Licht

Blau: diese Farbe wird durch den Betrachter durch das Okkular blockiert und gibt den Kontrast wider, den unsere Augen wahrnehmen. Es ist Licht, das von oben in den Diamanten eindringen könnte, was aber die Linse einer Kamera oder unser Kopf verhindert, während wir den Diamanten betrachten.

Weiß und Schwarz: diese beiden Farbtöne sind zu einem gewissen Anteil in allen Diamanten zu finden und drücken Leckagen an verschiedenen Stellen aus. Ob nun weiße oder schwarze Bereiche, sie hängen ab von der Helligkeit des Lichts aus der Umgebung. Schlecht geschliffene Diamanten bilden größere weiße oder schwarze Bereiche innerhalb des Farbmusters.

Das ASET-Scope – leistungsstarkes Handwerkzeug für die Auswahl von Diamanten mit Fancy Cut

Wenn es um eine stichhaltige Analyse zum Diamant-Schliff geht, vor allem, über die Auswahl von Diamanten mit Fancy Cut, ist das ASET-Scope sehr wahrscheinlich das wertvollste Gerät, weil leistungsstark, unter den Instrumenten in der Diamantenindustrie. Es ist einfach ausgelegt vom Konzept als auch von der Bedienung her. Seine Wirkung für eine werthaltige Bewertung ist sehr zuverlässig, was seine graphische Aussage hergibt.

Als charakteristisches Beispiel zu einer Auswertung sowohl mit Ideal-Scope als natürlich mit dem ASET sollen zwei hochwertige Diamanten mit Asscher-Schliff im Vergleich dienen. Sie können sofort erkennen, dass die Abbildungen von beiden Diamanten durch das Ideal-Scope ziemlich gleich aussehen. Beide Steine sind vom GIA-Institut bewertet worden, deren Reinheit mit VS2 festgesetzt wurden und deren Karat-Gewicht mit je 1,95 Karat und 2,02 Karat aufweisen.

2 Diamanten mit Asscher-Schliff im Vergleich: links mit 1.95 Karat, rechts mit 2.02 Karat

Zunächst fällt auf, dass der schwerere Diamant rechts mit 2,02 Karat kleiner aussieht, als der andere links mit seinen 1,95 Karat. Die beiden Aufnahmen über das Ideal-Scope sehen ziemlich gleich aus. An ihm lässt sich kein Qualitätsunterschied zum Diamant-Schliff beider Diamanten erkennen.

Hingegen zeigen die zwei Aset-Scope-Aufnahmen der beiden Steine einen deutlichen Unterschied über die optische Leistung.

Durch das Ideal-Scope offenbaren sich nur Bereiche der Lichtreflexion, der Leckage und über die Lichtdiffusion. Daher erscheinen über dieses Gerät beide Diamanten ähnlich.

Das Aset-Scope aber kommt mit weiteren Einzelheiten. Es vermittelt die wichtigen informationen, aus welcher Richtung das Licht strahlt, das zum Betrachter zurück kehrt. Dieses Licht, das aus den unteren Winkeln (zumeist eine Reflexionen von Gegenständen der direkten Umgebung) in den Diamanten eindringt, erscheint grün. Licht, das aus den höheren Winkeln eintritt (direkt von der Quelle) erscheint rot und hat eine höhere Intensität.

Wie die Fotos im direkten Vergleich über das ASET erkennen lassen, sind beide Diamanten in Bezug auf ihre Helligkeit sehr unterschiedlich. Das geht dagegen aus den Aufnahmen durch das Ideal-Scope nicht hervor.
Weiterhin ist aus den ASET-Aufnahmen zu interpretieren, dass nahezu das gesamte Licht, was aus dem Stein mit 2,02 Karat zum Betrachter zurückgekehrt, ist vorher reflektiert aus der Umgebung in seine Seiten eingedrungen und daher weniger hell.

Interessantes ist ebenfalls in den beiden glamurösen Aufnahmen der Diamanten mit Asscher-Schliff zu sehen. Der Fotograf, der die Schönheit der Diamanten durch die Art der Fotos enthüllen soll, arbeitete mit der gesamten Position auf der rechten Aufnahme solange, bis er schließlich einen vorteilhaften Winkel für den Diamanten mit seinen 2,02 Karat bekommen hat, der für ihn am wirkungsvollsten war. Sie können daraus entnehmen, dass er den Stein aus einem sehr niedrigen Winkel geschossen hatte, um ihn in der Aufnahme mit möglichst viel Charme und Glanz zu präsentieren. Hätte er ihn frontal von oben aufgenommen, hätte dieser Stein dunkel ausgesehen. Und genau das jetzige Ergebnis drückt sich über das Ergebnis im ASET aus.

Brian Gavin Brillanz Clip mit Diamant Signature Rund Ideal Cut
Brian Gavin Brillanz Clip mit Diamant Signature Rund Ideal Cut
 Brian Gavin Signature Rund Ideal Cut
 Brian Gavin Signature Rund Ideal Cut

Beim Vergleich dieser Diamanten über die begrenzt verfügbaren Daten aus dem GIA-Zertifikat ist kein Auswerten optischer Eigenschaften dieser Diamanten mit Fancy Cuts, hier mit Asscher-Schliff, möglich.

Allerdings gibt es die Möglichkeit durch einen näheren Einblick in einige Daten aus dem Sarin-Report. Auf ihn und darauf, was sich dahinter verbirgt, veröffentliche ich noch in einem gesonderten Kapitel. Durch Daten in der Krone und die der Pavillons verschaffen sich diejenigen, die sich etwas mehr auskennen, einen etwas genaueren Überblick. Trotzdem sind die Unterschiede der Lichtstärke von Diamanten mit Fancy Cuts, wie es diese beiden Diamanten symbolisieren, selbst über den Sarin-Report nicht genau zu bestimmen.

Zusammenfassend ergeben sich drei Erkenntnisse aus diesem Vergleich:

  • Das ASET-Scope ist ein ausgezeichnetes Analyse-Gerät. Um notwendige Erkenntnisse für das optische Leistungsvermögen von Diamanten zu erhalten und den Vergleich über die Lichteigenschaften für sich auszuwerten, ist es unerläßlich.
  • GIA-Zertifikaten fehlen bei Diamanten mit Fancy Cut nicht nur wichtige Informationen über die Qualität vom Diamant-Schliff, sondern zusätzlich über deren Lichtkraft. Das Beispiel dieser zwei Steine zeigt deutlich die fehlenden Voraussetzungen im GIA-Zertifikat, um die optischen Merkmale der Diamanten mit Asscher-Schliff durch Daten hervorzuheben.
  • Ein umfangreiches Angebot von wertvollen Auswertungen wie es bei Whiteflash der Fall ist, macht es unentbehrlich, um ohne Risiko einen Diamanten zu kaufen.

Mein Favorit wäre dem Vergleich nach klar der Diamant mit 1,95 Karat. Er hat die größere Lichtstärke und damit mehr Brillanz. Weiterhin sieht er dazu noch größer aus als sein Gegenüber mit 2,02 Karat.

Verbraucher würden sehr davon profitieren, wenn ihnen zu allen zertifizierten Diamanten zusätzlich ASET-Abbildungen zur Verfügung gestellt würden. ASET-Aufnahmen zu Diamanten mit Fancy Cut sind Grundvoraussetzung.

Was gegen einen Kauf von einem Diamanten oder Diamantring mit Fancy Cut in einem Juwelier-Geschäft spricht

Sie erhalten weder für einen runden Diamanten mit Brillantschliff, noch für einen mit Fancy Cut ASET-Aufnahmen in einem herkömmlichen Juwelier-Geschäft. Aus ihnen lässt sich sehr viel über einen Diamanten interpretieren, wie wir in diesem Kapitel gelernt haben. Ferner verfügen Juweliere auch nicht über solch ein nützliches Gerät, um es als Service für ihre Kunden einzusetzen. Überhaupt würden Sie als Kunde sehr viel Glück haben, falls Sie ein Geschäft finden, das Ihnen ausreichend Auswahl zu Diamanten mit Cushion-Schliff oder anderer Schlifformen in Ihrer gewünschten Karat-Größe und Farbe bieten kann. Es liegt daran, dass Diamanten mit Fancy Cut einfach keine größere Nachfrage erfahren.

Angenommen, Sie sind auf der Suche nach einem Diamanten mit Cushion-Schliff. Sie haben Die Vorstellung von den Farbtönen zwischen F und H auf der Farbskala und der Reinheit, die zwischen VVS1 und SI1 liegen soll. Eine einfache Suche über die Website James Allen zeigt Ihnen eine Auswahl, die zwischen 650 und 750 Diamanten mit dieser Form bietet. Ich habe meine Zweifel, dass ein Juwelier-Geschäft in Ihrer Nähe über eine nur annähernd große Diamanten-Auswahl mit Cushion-Schliff da mithalten wird. Selbst mit dieser riesigen Auswahl an Diamanten ist es nicht einfach, einen Diamanten zu finden, wo ein Auswerten optischer Eigenschaften von Diamanten mit Fancy Cut  sowie meinen Anforderungen des Diamant-Schliffs genügt.

Sagen wir, Sie haben Glück mit dem Juwelier Ihrer Wahl. Zwei bis drei Diamanten finden Sie bei ihm zur Auswahl, Es bedeutet jedoch nicht viel. Warum ich hierbei herausfordernd bin? Ich muss Ihnen mitteilen, dass es ist eine Tatsache ist, dass die überwiegende Mehrheit an Diamanten mit Fancy Cut allein für das Karat-Gewicht gemacht und nicht für Brillanz optimiert werden. Deswegen ist es sehr wahrscheinlich, dass Ihre Diamanten-Auswahl von niedriger Schliff-Qualität sein werden. Leider würden Sie die Wahl für den am besten aussehenden unter drei schlecht geschliffenen Steinen haben.

Aus diesem Grund empfehle ich Ihnen dringend einen Juwelier, ob Online-Juwelier oder herkömmlicher Juwelier in Ihrer Nähe. Er sollte Ihnen die erforderlichen ASET-Aufnahmen zur Verfügung stellen und Ihnen bei Bedarf eine objektive Analyse damit machen können. Ohne geschulte Augen, die erkennen können, woraus sich Brillanz und optimale Muster ableiten, ist das Auswerten optischer Eigenschaften von Diamanten mit Fancy Cut riskant.

wtfdivi014-url2

Meine empfohlenen Online-Juweliere Brian GavinDiamonds.com und Whiteflash.com sind mit professionellen ASET-Setups im Haus ausgestattet. Falls erforderlich, können Sie problemlos eine Anfrage an den Lieferanten richten, um in Ihrem Namen ein ASET-Bild des Diamanten aufzunehmen. Dabei handelt es sich um einen Service, der von diesen zwei Anbietern kostenlos angeboten wird.

Die Anbieter sind in den USA ansässig. Daher rechnen Sie bitte mit dem Import nach Deutschland von knapp unter 20% des dortigen Warenwerts (Diamant inkl. Ring). Grundsätzlich schließen die ausgewiesenen amerikanischen Preise bei Online-Anbietern keine Steuer ein. Insofern entspricht alles in allem einem Kauf von deutschen Online-Shops mit Dollar-Vorteil! Die Anbieter versenden die Ware versichert mit Fedex frei Haus.

Es besteht keine Notwendigkeit für Sie, dass Sie ein ASET-Scope kaufen

Die kleine handliche Version vom ASET-Scope ist ein einfaches und leichtes Gerät, das Sie mit sich tragen können. Allerdings sind diesem Handwerkszeug Genzen gesetzt, weil das Auswerten optischer Eigenschaften von Diamanten mit Fancy Cut eine ausreichende Lichtquelle benötigt. Deswegen müssen Sie sich keine Kenntnisse für die richtige Bedienung dieses Gerätes verschaffen, wenn Sie es nicht vorhaben.

Wenn Sie sich allerdings grundsätzlich wohler fühlen, Ihren Diamanten und den Diamantring bei einem Juwelier zu kaufen, so wäre die Alternative eine vorherige Investition in das eigene ASET.

Setzen Sie sich gerne mit mir in Verbindung, um eine zweite Meinung über Ihre Diamant-Auswahl zu hören. Ob Sie nun über einen Online-Juwelier oder mit einem sonstigen Juwelier Kontakt haben. ASET- oder Aufnahmen mit dem Ideal-Scope. Ich verfüge über die notwendigen Erfahrungen, die die Zusammenhänge zwischen Lichtstärke und den ASET-Daten interpretieren kann.

Wir haben uns bis hierher mit ausreichend technischem Stoff beschäftigt und verfolgen in den kommenden Kapiteln mit wichtigen Tipps beim Kauf von Diamanten und Diamantringen.

Von scheinbar
gleichen Diamanten

Kritische Betrachtung
auf die Diamant-Größen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diamanten mit Fancy-Cuts | Schliff Bestimmung durch das ASET-Scope
5 (100%) 1 Bewertung[en]