Seite auswählen

James Allen Ihr Online Juwelier ※ 5 starke Gründe bei ihm zu kaufen

James Allen spielt in einer eigenen Liga. Mit einem großen Bestand an Diamanten und Ring-Designs, seinen 360 Grad HD-Videos und Fotografien, die jeden einzelnen Diamanten in hochauflösender und stark vergrößerter Bildqualität festhalten, ist die Art und Weise seiner Online-Angebote wohl einmalig in der Welt.

Obendrein kommt die vollkommene Transparenz ins Spiel, die Ihnen diese technischen Möglichkeiten sowie die dazugehörigen Hilfsmittel einen kompletten durchschaubaren gläsernen Einblick zu einem Diamanten ermöglichen. Schließlich haben Sie ihn für sich ausgewählt und mit einem guten Gefühl gekauft.

In diesem Teil meines Überblicks über den außergewöhnlichen Online Juwelier streiche ich neben den 995 anderen guten Gründen 5 starke Argumente heraus. In den meisten Fällen geht es bei dem Kauf eines Diamant- und Verlobungsrings um viel Geld, für dessen Gegenwert Sie sich sicher wähnen können und für den Ihnen James Allen Ihr Online Juwelier alle genannten Mittel dafür bereithält.

Um Ihnen diese maßgebenden Vorteile näherzubringen, die der Diamantschmuck-Anbieter seinen Kunden gegenüber anbietet, gilt auf dieser Seite ein tieferer Einblick.

1. Die Online-Listen unzähliger Diamanten und Ring-Designs

JamesAllen.com hat eine riesige Anzahl von Diamanten aller Größen und Qualitäten. Hinzu kommen angebotene Ring-Designs in vielfältigen Ausführungen. Selbst bei einer annähernd großen Anzahl von Artikeln veröffentlichen die meisten Juweliere und Online-Juweliere lediglich Beispiel-Abbildungen oder gar nur Illustrationen auf ihren Webseiten. Über das tatsächliche Aussehen nach Ihrer Zusammenstellung bekommen Sie keinen direkten Eindruck von Ihrer vollzogenen Auswahl, weil Ihnen die Möglichkeiten im besten Fall realitätsnah zur Verfügung gestellt werden können. Sie kaufen bei solchen Online Juwelieren praktisch blind.

Bei James Allen wird Ihnen so etwas nicht geliefert! Das Unternehmen lässt jeden einzelnen Artikel, ob Diamant oder Ring in hochauflösender  HD-Qualität fotografieren sowie auf Video festhalten. Die Technik ermöglicht es Ihnen, dass Sie innerhalb Ihrer Auswahl sämtliche Details, nicht zuletzt durch die vorhandenen Vergrößerungsmöglichkeiten, viel genauer prüfen können. Ein  herkömmliches Juwelier-Geschäft kann diese Möglichkeiten nicht bieten.

Sie realisieren hier vor allem sehr schnell, dass Sie es mit einem vertrauenswürdigen Unternehmen zu tun haben, wenn Sie nicht nur die positiven Eigenschaften der abgebildeten Diamanten über das Diamant-Zertifikat, sondern andererseits seine wirklichen Einschlüsse auf ihren Positionen deutlich erkennen können. Lokalisierungen wie diese und damit die Authentizität eines jeden Diamanten wird Ihnen eindrucksvoll präsentiert.

Auf den Webseiten der losen Diamanten, sehen Sie die Abbildungen der Steine in einer 10-facher Vergrößerung. Solange Sie sich noch nicht bei James Allen frei registriert haben, bleibt es in dieser Standard-Zoomstufe. Erst nach einer Registrierung ist es nun möglich, Details eines Diamanten in 20-facher Vergrößerung, wenn Sie möchten, sogar in einer bis zu 40-fachen Vergrößerung zu erfassen. Für einen Kunden bei einem gewöhnlichen Juwelier sind diese Art Möglichkeiten der Prüfung mit der Hinzunahme einer Juwelier-Lupe nicht so gründlich zu ermitteln. Eine beeinflussende Verkaufsberatung fällt in diesem Zusammenhang ebenfalls weg.

Über diesen kurzen Clip bekommen Sie eine recht gute Vorstellung der James Allen Video-Technologie

2. Was für Sie die 20-fache HD-Vergrößerung in 360º Rundumsicht eines Diamanten bedeutet

Dahinter steckt Ihr großer Vorteil, dass Sie grundsätzlich in der Lage sind, zum Beispiel einen augenreinen Diamanten mit der SI-Reinheit auswählen zu können. Um genau zu sein, einen mit der Klassifizierung SI1. Um einen einigermaßen augenreinen Diamanten mit der Bewertung SI2 zu finden, ist es sehr schwierig und nahezu Glückssache.

Sie sparen durch die 3HD-Technologie durch Ihre Wahl für einen Diamanten gutes Geld, wenn Sie diese vorteilhafte und wirtschaftliche Bewertungsstufe nutzen. Andererseits müssen Sie für einen Diamanten mit höheren Klassifizierungen, einen mit VS2 und gar VS1 mit Aufschläge von mehreren hundert Euro rechnen.

Wichtig zu wissen ist es, dass die Problematik in Diamanten mit mehr als 1,50 Karat allgemein Einschlüsse bei diesen Größenordnungen leichter zu sehen sind. In den Fällen rate ich Ihnen von der Reinheit mit der Bewertungsstufe SI1 klar ab. Sie sollten bestenfalls VS1 oder gerade noch VS2 vorziehen.

Wenn Sie die Vergrößerungen der Diamanten auf den Online-Listen der James Allen-Seiten überschauen, lassen Sie sich nur nicht von den häufiger auftretenden unschönen Mustern der Steine irritieren. Wie Sie direkt an den vier Beispielen in den Abbildungen unten leicht erkennen werden, sind gerade Diamanten in den unteren Reinheitsbereichen zum Beispiel der Bewertungsstufe SI (Slightly Included) besonders augenfällig, vor allem die mit Smaragdschliff. Es ist nur normal, wenn Diamanten in dieser Vergrößerungsfunktion abfotografiert werden. Bei einer natürlichen Größe erkennen Sie diese Unreinheiten in vielen Fällen nicht. Vergessen Sie nie, dass Ihre Auswahl für einen gut geschliffenen Diamanten an erster Stelle stehen sollte.

Denken Sie daran: Bilder und Videos wie diese sprechen tausend Worte!

Nehmen Sie die Diamanten in Ihre engere Wahl, die zum einen ein gleichmäßiges Muster (Hearts and Arrows Diamanten) aufweisen. Am besten ist es, dass Sie im Auswahl-Filter ganz oben unter Cut „Ideal“ und „True Hearts“ auswählen.

Den Auswahl-Filter im oberen Teil der Seiten für Lose Diamanten erkläre ich noch gesondert. Zum anderen haben Sie die Möglichkeit, den Kontakt zum James Allen Support zu suchen. Vor allem dann, wenn Sie sich nicht sicher sein sollten, ob Ihre eigene Einschätzung eines ausgewählten augenreinen Diamanten zutrifft. Ein hausinterner Gemmologe wird Ihnen vollkommen objektiv mitteilen, was es mit Ihrer Auswahl auf sich hat. Sie können sich darauf verlassen.

Über diese Website

Bild von Torsten Kroeger in der Beschreibung dieser Website

Torsten Kroeger

Ich bin Torsten Kroeger und habe vor mehreren Jahren intensiv damit begonnen, mich für Diamanten zu interessieren.

Nach einer gewissen Zeit realisierte ich, dass es weiß Gott so gut wie unmöglich ist, ausgezeichnetes, ja wirklich brauchbares und wichtiges Hintergrundwissen über Diamanten zu erhalten, das über die üblichen, begrenzten Erkenntnisse hinausgeht. Für viel mehr, als das, was Ihnen jeder Juwelier immer wieder vorbetet, erhalten Sie nichts, was weiter von Wichtigkeit für Kunden ist. Dasselbe gilt für einschlägige Websites sämtlicher deutschsprachiger Schmuckanbieter, die kaum etwas zum Wesentlichen beitragen, was einen perfekten Diamanten charakterisiert.

Am Ende der ernüchterten Erkenntnisse entschloss ich mich zu dieser Website, weil es viel mehr Wissen zu allen Diamanten geben muss, das Sie als Verbraucher wissen sollten. Ich denke, dass die weitere Vergrößerung meiner Inhalte Ihnen zunehmend unentbehrliche Hilfestellung von hochwertigen Diamanten und Diamant-Verlobungsringen bieten wird.

Durch mein heutiges Wissen darüber helfe ich Ihnen gern bei der Auswahl des qualitativ besten Diamanten für jeden Geldbeutel. Sowohl Ihre Fragen wie natürlich auch Anregungen sind herzlich willkommen.

Torstenkroeger
AGS bewertet mit SI1 "gut augenrein" H True Hearts HCA 0,8 3x Exc.
AGS bewertet mit SI1 "gut" besser über Hearts-Scope ersichtlich, einwandfrei augenrein 2.42ct HCA 0,8 - James Allen Ihr Online Juwelier
GIA Smaragdschliff, SI1, Farbe G, gut, Einschl. nicht sichtbar, 1.4ct
AGS bewertet mit SI1 "gut" besser über Hearts-Scope ersichtlich, einwandfrei augenrein 2.42ct HCA 0,8

2 Beispiele von augenreinen Diamanten

Auf diesem linken Teil der Seite sind augenreine Diamanten zu sehen. Mit bloßem Auge sind deren Einschlüsse sehr wahrscheinlich nicht zu erkennen. Selbst wenn das saubere Bild im wichtigen kleinen Werkzeug, dem Hearts-Scope, Augenreinheit widerspiegelt, ist es dennoch ratsam, im letzten Schritt, den hauseigenen Gemmologen für eine letzte Überprüfung zu bitten. Sie sehen, dass der runde Diamant im oberen Beispiel durchaus Einschlüsse verzeichnet, die durch die Eigenschaft des Schliffs, „Hearts and Arrows“, wirksam verdeckt werden. Die vorhandenen Einschlüsse im Diamanten mit dem Smaragdschliff im Bild darunter werden durch die besondere Schliffart, dem Stufenschliff, entscheidend verdeckt.

AGS bewertet mit SI1 "schlecht, nicht augenrein" Farbe H, HCA 1,0 3x Exc., True Hearts
AGS bewertet mit SI1 "schlecht, sichtbare Einschlüsse" Farbe H besser über Hearts-Scope, 2.84ct
GIA Smaragdschliff SI1, Farbe I, schlecht 1.82ct
AGS bewertet mit SI1 "schlecht, sichtbare Einschlüsse" Farbe H besser über Hearts-Scope, 2.84ct

2 Beispiele von Diamanten, die nicht augenrein sind

Schon über die Hearts-Scope-Aufnahme ist leicht zu erkennen, dass der runde Diamant im oberen Beispiel nachteilig aussieht. Hieran wird Ihnen bewußt werden, wie wichtig es ist, uneingeschränkt Hilfsmittel wie das Hearts-Scope für seine Auswahl hinzuzuziehen. Für die Diamanten mit Smaragdschliff sowiie anderen Diamant-Formen ist es das Aset-Scope, um eine aussagefähige Beurteilung zu einem perfekten Diamant-Schliff vorzunehmen. Es wird zudem in diesem Zusammenhang immer wieder bewußt, dass Diamanten allzu häufig blind gekauft werden. Das ist alles andere, als eine gute Idee. Leider ist vielen Verbrauchern diese Tatsache nicht bewußt.

Wie Sie bemerkt haben werden, sind Unreinheiten, beziehungsweise Einschlüsse und Makel bei Diamanten mit Smaragdschliff durch die Art und Größe der Tafel einerseits besonders auffällig. Es kommt einem Vergrößerungsglas gleich, weil diese Schliffform Sie mit seiner glasklaren Transparenz hindurchschauen lässt. Das macht andererseits den Reiz dieser Schliffform aus.

Es spielt keine Rolle, ob Brillantschliff oder Smaragdschliff, entscheidend kommt es auf die Position und Art der Einschlüsse an. Das Diamant-Zertifikat hält nur diese beiden Angaben in ihrem Bewertungsbericht fest. Über das Aussehen, die Schönheit, eines Diamanten erfahren Sie über das Zertifikat allerdings nichts. Erst durch die wertvolle Vorrichtung einer 20-fachen Vergrößerung, wie sie James Allen Ihr Online Juwelier Ihnen bietet, verrät diese Eigenschaft sehr viel mehr Informationen für den Verbraucher, die beispielhaft in der Diamantenindustrie sind.

3. James Allen Ihr Online Anbieter passt sich Ihren Wünschen auf beeindruckende Weise an

Denken Sie mal darüber nach, wie wohl eine typische Kommunikation im Juwelier-Geschäft in Ihrer Nähe sein wird, nachdem Sie das Geschäft betreten haben. Womöglich haben Sie eine grobe Idee Ihrer Vorstellungen und Wünsche und bitten den Juwelier oder einen dortigen Verkäufer, was er im Hinblick darauf Passendes in seinem Bestand hat.

Tatsächlich besteht das allgemeine Konsumverhalten für Diamantschmuck darin, dass Verbraucher, ohne vorherige Recherchen durchzuführen, in ein Geschäft gehen und sich vom Juwelier beraten lassen. Die technische Einzelheiten, die er beim Verkaufsgespräch in Empfehlungen verpackt, werden allein ihm überlassen. Nach meiner Überzeugung ist das ganz und gar keine gute Idee. Es ist leider ein häufige Fehler, einem Juwelier blind zu glauben, was er Ihnen  rät.

Bedenken Sie im Zusammenhang dieses Augenblicks noch über den begrenzten Vorrat des Geschäftes nach, wird Ihnen wahrscheinlich bewußt sein, in was für einer Lage Sie sich bei Ihrer Kaufentscheidung befinden.

Fazit dazu, gehen Sie so vor, so sind Sie auf eine allzu begrenzte Diamanten-Auswahl angewiesen. Ihre Wahl wird schließlich zu einem beträchtlichen Anteil über das Verkaufsgespräch beeinflusst. Zum Zweiten werden Sie durch die begrenzten Ringdesigns beschränkt. Alles in allem sollte es freilich als oberste Priorität sein zu wissen, dass der Diamant, den Sie dort erhalten, wirklich sein Geld Wert ist.

Im Gegensatz zu einem Kauferlebnis wie oben beschrieben, sind Sie bei James Allen Ihr eigener Herr und kontrollieren auf die sicherste Art Ihr Vorgehen und können aus einer riesigen Auswahl wählen. Die Summe aus dieser gelungenen Mischung (natürlich mit einem ausreichenden Wissen der einschlägigen Kapitel durch diese Website) wird es zu einem wahren Erfolgserlebnis abrunden.

Und James Allen Ihr Online Juwelier hat für Sie als passiver Macher und Gestalter alle die dafür notwendigen und passenden Hilfsmittel bereitgestellt. Damit Ihnen als sein Kunde an nichts mangelt und Ihnen alle Möglichkeiten gibt, die optimale Diamant-Qualität auszuwählen, setzt James Allen vornehmlich das gute Empfinden seiner Kunden in den Mittelpunkt dieses Auswahl- und Kaufprozesses. Sie wissen am Ende genau, was sie bei ihm gekauft haben.

Für einen kapitalen Kauf auf dem höchstmöglichen Niveau, den Sie auf seiner Webseite umsetzen, gibt er Ihnen für Ihre weitere Zukunft mit seinem technischen Know How ein gesteigertes Glücksgefühl mit auf den Weg.

James Allen macht den Unterschied zu vielen herkömmlichen Juwelier-Geschäften und den weiteren Online Juwelieren. Ihm ist damals bewußt geworden und hat alles dafür Notwendige umgesetzt, dass beim Kauf eines Verlobungsrings Gefühle, die eine nicht unerhebliche Rolle darin spielen, er nicht zu seinen Gunsten nutzt. Transparenz seiner Produkte setzt er deswegen an erste Stelle.

4. Mit seinem Kundenservice rund um die Uhr

Gerade diejenigen, die das erste Mal in die Gelegenheit kommen, um sich einen Diamanten oder einen Diamantring zu kaufen, lassen sich leicht durch die Anwendung von Fachbegriffen verunsichern. Zum Beispiel, wenn es um die Unterschiede zwischen den Begriffen „Schliffart“ und „Schliffform“, Fancy Cut oder „Scintillation“ geht.

Häufig kommen die Gedanken plötzlich auf Begriffe wie diese zu den verschiedensten Tageszeiten, die Sie schnellstmöglich beantwortet wissen wollen. James Allen mit seinem 24-Stunden-Service, macht es Ihnen leicht. Spezialisten bieten ihnen fundierte Hilfe an.

Sie alle sind imstande, Ihnen rund um die Uhr auf Ihre Fragen einzugehen und Ihnen bei Problemen über Diamanten oder Ring-Designs, bei den sogenannten Ring-Settings, Auskunft zu geben und grundsätzlich bei Ihrer Auswahl behilflich zu sein.

5. James Allen glänzt mit deutlich niedrigeren Preisen im Vergleich zu anderen Anbietern

Ist ein Unternehmen groß und leistungsfähig, können Betriebskosten gesenkt werden und der Gewinn fällt infolgedessen höher aus. Verkäufer und Verbraucher erzielen über diesen Vorteil eine Win-Win-Situation. Sie haben beide etwas von dieser Eigenschaft, weil der Verbraucher von einem niedrigen Preis profitiert und der Verkäufer mehr Geschäfte macht.

Nach meiner Beobachtung und Erfahrung ist James Allen Ihr Online Juwelier immer in der Lage, mit niedrigeren Preisen zu glänzen, als dies bei seinen Mitbewerbern der Fall ist.

Wir müssen natürlich Juweliere und Online-Juweliere in Europa als Vergleich hinzunehmen. Allein, wenn wir den günstigeren Währungsunterschied vom Euro zum US-Dollar miteinbeziehen, ist Ihr Preisvorteil bereits aus diesem Grund beträchtlich. Allgemein bieten die Online-Anbieter in den USA ihre Produkte mit Netto-Preisen an. Das liegt daran, dass dort jeder der Bundesstaaten eine etwas andere Mehrwertsteuer erhebt. International zu versendeten Produkten gilt dieser Nettopreis natürlich ebenso.

Rechnen Sie die Einfuhrkosten nach Deutschland mit ein, sie machen für einen Diamanten zusammen mit dem Ring knapp unter 20% aus (Einfuhrumsatzsteuer für Diamanten sowie eine geringe Zollgebühr für den Ring aus Edelmetall), gibt es kaum einen Unterschied zu einem Kauf von einem deutschen Unternehmen. Diese Einfuhrkosten werden vom Versand-Unternehmen (James Allen nimmt Federal Express) von Ihnen als Empfänger der Sendung in Empfang genommen. Aus den festgehaltenen Gründen dieses Abschnitts haben Sie gleich mehrere Preisvorteile.

Ein Beispiel für die individuelle Zusammenstellung zu einem Diamantring

Nehmen wir an, Sie setzen sich das Ziel, einen Diamantring für Ihre Partnerin auf der Website von Jamesallen.com zusammenzustellen. Als Obergrenze haben Sie sich das Ziel von 3.500,- Euro einschließlich der deutschen Einfuhrgebühren in den Kopf gesetzt. Sie wissen mittlerweile weiterhin die genaue Ringgröße von ihr. Wenn es eine Überraschung sein soll, werden Sie einen Weg finden müssen, um diese ausfindig zu machen.

Zumindest sollten Sie die wichtigsten Passagen aus meiner Schritt-für Schritt-Anleitung „Erfolgreiche Auswahl eines perfekten Diamanten“ durchgelesen haben. Im letzten der insgesamt 10 Kapitel bekommen Sie noch einmal einen zusammenhängenden Überblick in einer Checkliste, wie Sie ohne jegliche Beeinflussung oder Beratung selbständig zu Ihrem perfekten Diamanten kommen. Sie erfahren noch einmal konzentriert, was Sie berücksichtigen sollten. Das heißt, auf welche wichtigen Kriterien es bei Ihrer Diamant-Auswahl ankommt.

Sie wissen mittlerweile,

  • dass die Schliff-Qualität nahezu kompromisslos an Nummer 1 steht. Das bedeutet, zur Wahl für ein „Excellent“ (GIA), beziehungsweise ein „IDEAL“ (AGS) werden keine Alternativen zu möglichen niederen Bewertungen angestrebt. In anderen Kapiteln wie in dem vom Diamanten Schliff in seinen unterschiedlichen Bewertungsstufen hatte ich bereits meine Begründungen dazu geschrieben.
  • Kompromisse in Verbindung mit Ihrem begrenzten finanziellen Ziel, das Sie sich vorher setzen, finden Sie bei den Elementen Farbe und Reinheit. Dazu erklärt Ihnen ziemlich einleuchtend innerhalb der Schritt-für-Schritt-Anleitung das Kapitel „Auswahl der Diamant-Reinheit“. Es geht darum, welches der zwei Elemente etwas mehr Kompromiss erfahren darf. Der Inhalt gibt Ihnen hilfreiche Anleitungen, die Grundlage für Ihre Prioritäten sein können. Es geht um das gezielte Ein- und Unterordnen von Reinheit und Klassifizierung innerhalb der Farbskala.
  • Zuletzt wäre nur noch, dass ein bestimmter Bereich für die Karat-Größe in Anpassung an Ihren finanziellen Rahmen einzustellen wäre.

Um nun zunächst Ihren gewünschten Diamanten innerhalb seiner Schliff-Qualität einzugrenzen, haben Sie zunächst mehrere Möglichkeiten, die Ihnen unterschiedliche Ausgänge für Diamanten, die als „Excellent“ bzw. mit „IDEAL“ bewertet worden sind. Weiterhin liefert Ihnen der feinste Filter mit der höchsten Schliff-Qualität Diamanten mit Hearts and Arrows. Diese zweiFilter in der Voreinstellung  können sich sehr unterschiedlich hinsichtlich der Qualität und des Preises auswirken. Ihr Arbeitsanfall benötigt etwas mehr Zuwendung für die individuelle erste Variante „IDEAL“, worin sämtliche GIA und AGS-Diamanten innerhalb dieser Stufe auf der Liste entsprechend Ihrer Sortierung (Preis, Karat-Gewicht…) zusammen erscheinen.

  1. In der ersten Variante haben Sie es am leichtesten. In der Einstellung Cut rechts oben setzen Sie die Schieberegler nur auf „True Hearts“. Der eine wird links, der andere am rechten Rand der Auswahl platziert. Innerhalb dieses voreingestellten Parameters hätten Sie insofern später kein längeres Suchen für Ihre Diamanten-Auswahl mehr vorzunehmen. Alle True Hearts Diamanten in diesem Filter sind prinzipiell extrem präzise geschliffen und zeichnen sich ausnahmslos durch einen verhältnismäßig begrenzten Spielraum ihrer idealen Proportionen aus. Die Daten meines etwas „idealeren“ bzw. strikteren Bereiches finden Sie in der grafischen Darstellung im Kapitel Mein brillanter Diamant-Verlobungsring aus der Schritt-für-Schritt-Reihe. Mein Bereich unterscheidet sich von manchen der gefilterten Diamanten in dieser beschriebenen Einstellung leicht, zeichnet sich jedoch durch bessere optische Ergebnissen aus. Um nun den Filter zu meinen Daten zu erhalten, beschreibe ich den weiteren Vorgang gesondert in Position 1.2). Wenn Sie die Einstellung hierbei belassen, ist ein direkter optische Vergleich unbedingt ratsam, wenn unter mehreren Diamanten von ähnlicher Größe gewählt werden kann. Die dazugehörigen Aufnahmen der symmetrischen Formen und Pfeile dieser Diamanten mit Ideal-Scope und dem Hearts-Scope lassen sich sehr gut vergleichen. Die Aufnahmen sind an allen Hearts und Arrows Diamanten direkt einsehbar. Sodann geben Sie einem Diamanten von ihnen den Vorzug.
    1. 1. Sie betätigen die kleinen Schieberegler unter Depth auf den Bereich zwischen 61.0% und 62.5% sowie den Table auf die Positionen zwischen 54% und 57% im Menü Advanced Options. Das Ergebnis dieser Filterung ergibt etwa 20% weniger Diamanten. Im Ergebnis sind dies sowohl Diamanten vom GIA als auch die mit AGS-Bewertungen und die zusätzliche 4. Bewertung Light Performance „IDEAL“ macht noch den Unterschied zu den Diamanten, die durch das GIA bewertet werden. Ich habe festgestellt, dass GIA-Daten nicht immer Proportionen wie Crown Angle und Pavillon Angle im Ideal-Bereich liegen. Ihre Aufgabe ist es, vornehmlich diese zwei Proportionen grundsätzlich mit denen aus meinem angegebenen Kapitel vergleichen
  2. Sie grenzen die 2 Schieberegler auf „IDEAL“ ein (die Einstellung gilt zunächst sowohl für GIA „Excellent“ wie auch für AGS „IDEAL“) und entscheiden sich sodann in der weiter unten stehenden Voreinstellung „Advanced Options“ entweder getrennt zwischen den zwei Alternativen „GIA“ oder „AGS“ im Menü-Unterpunkt Labs. Andererseits haben Sie natürlich die Möglichkeit in diesem Menü beide gemmologischen Labore zu wählen. Dazu später mehr.

Doch zunächst zu allen Voreinstellungen auf der James-Allen-Webseite „Loose Diamonds“ in chronologischer Reihenfolge von oben links nach rechts:

  • Nachdem Sie dort Ihre gewünschte Diamant-Form unter (Shape) markiert haben, ich nehme an, dass die meisten von Ihnen den runden, den Brillantschliff bevorzugen, wählen Sie für das Beispiel das erste Symbol „Round“, wobei das Symbol einen rötlichen Hintergrund bekommt.
  • Ich habe bereits in mehreren anderen Kapiteln hervorgehoben, dass Sie beim Diamant-Schliff „Cut“ möglichst keine Kompromisse zulassen sollten, wenn Sie das Optimale (Brillanz, Feuer, Leuchtkraft, Funkeln) für sich beanspruchen möchten, was einen Diamanten überhaupt ausmacht. Aus diesem Grund hat es keinen Zweck, die Bewertungsstufen unter „Ideal und True Hearts“ zu setzen. Sie setzen den „Cut“ entweder auf Ideal² oder auf True Hearts¹. True-Hearts-Diamanten haben einen besonders präzisen Diamant-Schliff, den Sie bei Draufsicht auf den Diamanten durch die sich abbildenden 8 Pfeile sofort erkennen. Im Kapitel „Hearts and Arrows-Diamanten“ habe ich genau beschrieben, was sich dahinter verbirgt.
  • Color: die Wahl der Farbstufe ist eine persönliche Vorliebe.Es ist am besten, Sie fahren mit Ihrer Maus auf das Fragezeichen direkt beim Wort „Color“. Darin sind sämtliche Farbnuancen beschrieben. Wenn Sie nicht ausgeprägte Vorlieben zur vollkommenen Farblosigkeit „D“ haben, für die Sie am meisten bezahlen, begrenzen Sie die Farben mit den beiden Reglern zwischen I und G.
  • Carat: Die Preisvorgabe meines Beispiels ist € 3.500,-. Wenn Sie mit Ihren Einstellungen zwischen 0,7 und 0,8 bleiben, liegen Sie im richtigen Bereich.
  • Clarity (Reinheit): Unserer Prinzip sollte mit dem Kriterium „Augenreinheit“ einhergehen. Demzufolge stehen die Regler zwischen der dafür vorgesehenen unteren Bewertungsstufe SI1 und der oberen VS2. Darüber zu gehen, ist ein Luxus, den Sie mit bloßem Auge nicht erkennen. Unter der Klassifizierung SI1 müssen Sie mit Einschlüssen rechnen, die störend sind und den Diamanten in seiner Schönheit beeinträchtigen.
  • Die Einstellungen „Price“ und „Origin“ lassen wir unberücksichtigt stehen, wenn unter Origin die Bezeichnung „All“ einen rötlichen Hintergrund hat.
  • Kommen wir zu den „Advanced Options“:  Polish und Symmetry, beide Funktionen nur auf jeweils „Excellent“. Unter „Lab“ GIA + AGS. Wir trauen keinem anderen Labor (siehe Kapitel „Unterschiede zwischen den genmmologischen Instituten“).
  • Einstellung der Dimensionen und Winkel des Diamanten (Depth (Tiefe%) + Table (Tafel%): unter Depth setze ich die Marke zwischen 61 – 62,5%, unter Table 54 – 57%. Fluorescence: None + Faint (schwach).

Wir sehen, dass sich durch unsere Einstellungen die Anzahl der angebotenen Diamanten stark verringert hat, wenn wir vorher den gesamten Bestand registriert haben. Mir bleiben für die Auswahl aktuell 151 Diamanten mit Brillantschliff, die in meine Auswahl-Kriterien gefiltert worden sind. Vor meinen gewählten Vorgaben waren es knapp über 100.000 runde (colorless) Diamanten. ¹+²

James Allen Auswahl-Filter-Fenster für Diamanten mit den eigestellten Vorgaben
Ausschnitt aus James Allen Liste Loose Diamonds mit Suchhilfe des Kurzüberblicks der Daten und 1000 gute Gründe zu Ihrem Diamantring-Kauf bei James Allen
James Allen Diamant 0.72ct, H VS2 3-fach Excellent
James Allen Ring Design "Petite Flower" 18ct Gelbgold

Von James Allen einen
Diamantring kaufen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

James Allen Ihr Online Juwelier | 5 starke Gründe bei ihm zu kaufen
Bewerte diesen Beitrag