Seite wählen

Die seltenen rosa Diamanten der Argyle Diamantenmine

 

Seltene rosa Diamanten aus der Argyle Mine

Die Problematik, in einem herkömmlichen Juwelier-Geschäft einzukaufen

Trotz der zunehmenden Existenz von Online-Juwelieren und Diamanten-Shops, die ihre virtuelle Auswahl auf Listen im Internet anbieten, gibt es immer noch verhältnismäßig viele Verbraucher, die von der Gefährlichkeit eines Kaufes von hochwertigen Juwelen im Internet überzeugt sind. Paradoxerweise denken sie, dass der Kauf bei einem herkömmlichen Juwelier- und Schmuckgeschäft immer noch eine Sicherstellung der Qualität darstellt. Immerhin lassen sich bei ihnen Diamanten persönlich ansehen und anfassen.

Die Nachteile fangen damit an, dass die meisten Juweliergeschäfte eine allzu begrenzte Auswahl an Diamanten haben, weil ihnen das Kapital dazu fehlt, um sich ein großes Inventar zu halten. Abgesehen von ihren höheren Preisen haben selbst renommierte Juweliere kaum wirklich gut geschliffene Diamanten ihrem Sortiment.

Um nicht mißverstanden zu werden, ich denke einerseits, dass keineswegs etwas Falsches daran ist, wenn ein Juweliergeschäft einen höheren Preis für seine Ware verlangt. Allein der Grund, dass den Kunden ermöglicht wird, ein teures Produkt in die Hand zu nehmen, ist durchaus berechtigt.

Hinzu kommt eine angenehme und zumeist noble Atmosphäre. Sie schlägt sich positiv auf die Stimmung eines Kaufinteressenten nieder. Ich gehe immer wieder gern in Geschäfte, die eine außergewöhnliche und gehobene Umgebung ausstrahlen. Andererseits aber birgt eine gefühlsmäßig aufgeladene Stimmung Gefahren in der Entscheidungsfindung eines Kunden. Gerade bei teurem Diamantschmuck sollten Gefühle so weit wie möglich in den Hintergrund treten. Sie können sich sicher denken, dass nur dann die Umsetzung zum rationalen Verhalten wesentlich verbessert ist, wenn der Verbraucher mit guten Kenntnissen über Diamanten aufwarten kann.

Ein weiterer großer Nachteil bei herkömmlichen Juwelieren besteht darin, dass sie nicht über nützliche Hilfsmittel wie Vergrößerungen von Fotos ihrer Diamanten verfügen (20-fache Vergrößerungen und gar mehr sind bei den von mir empfohlenen Anbietern Standard). Nach Ideal-Scope und ASET-Scope, den zwei äußerst wertvollen Hilfsmittel fragt man dort vergeblich. Um die wirkliche Qualität von Diamanten zu erfassen, sind besonders diese beiden Instrumente für Sie als Käufer nicht wegzudenken. Sie finden weltweit keinen herkömmlichen Juwelier, der diese kleinen Instrumente führt, wenn Sie danach fragen. Es bleibt allein die Juwelier-Lupe als annähernd befriedigender Ersatz.

Das spezifische Lichtsystem in Juweliergeschäften trägt ein Übriges zu den genannten Nachteilen bei, wenn es um verfälschte Realitäten beim Anblick auf den funkelnden Diamanten geht. Unter solchen Lichtanlagen wirkt jeder noch so schlecht geschliffene Diamant tatsächlich wunderschön und verkörpert eindrucksvoll seine ganze Brillanz. Ich hatte bereits über dieses besondere Thema in einem anderen Kapitel meinen Kommentar dazu geschrieben.

wtfdivi014-url2

Schwierigkeiten, um komfortable Gewohnheiten aufzugeben

Verständlicherweise ist es häufig nicht einfach, dass sich manche unter Ihnen von ihren Gewohnheiten lösen können und lieber vor Ort einkaufen. Lassen Sie sich von der Tatsache überzeugen, dass Sie viel mehr Vorteile haben werden, wenn Sie Ihren Diamanten bei Anbietern auswählen, die Ihnen alle notwendigen Informationen liefern können. Nur auf Basis solcher zuverlässigen Grundlagen sowie mit Ihrem eigenen Umgang durch das Wissen darüber fällen Sie Ihre gesicherte Entscheidung für den besten Diamanten.

Die Problematik beim Finden des richtigen Internet Juweliers in Deutschland

Machen wir uns in Deutschland nichts vor, einen wirklich guten deutschen Online Juwelier mit kenntnisreichen Voraussetzungen und der mit verbraucherfreundlichen Hilfsmitteln ausgestattet ist, wie die drei von mir empfohlenen Online Juweliere Brian Gavin, James Allen und Whiteflash in den USA, gibt es hier leider nicht. Welcher deutsche Online-Anbieter versorgt Sie mit zusätzlichen Informationen eines Diamanten und den nützlichen Instrumenten wie zum Beispiel Abbildung mit Ideal-Scope? Es fehlen zunächst einmal die Mindestanforderungen von authentischen Abbildungen in 20-facher Größe, aus denen Sie sehr viel Rückschlüsse über die Qualität eines Steines ziehen können.

Wir halten uns vor Augen, dass ich mit mehreren tausend Euro für einen Diamanten zu einem Verlobungsring plane und das Geld dafür gern ausgeben will, so habe ich natürlich gleichzeitig einen hohen Anspruch. Ich möchte mit dieser Investition selbstverständlich so gut wie möglich auf Transparenz, Verlässlichkeit und Detailgenauigkeit zählen. Als kundiger Interessent, das setze ich hier voraus, möchte ich mir ein genaues Bild von den Steinen meiner getätigten Auswahl machen. Es fängt bereits leider damit an, dass es immer noch gang und gäbe ist, dass Diamanten mit Diamant-Zertifikaten durch mittelmäßige und gar anrüchige gemmologische Labore wie sie vom EGL oder dem IGI angeboten werden. Über Voreinstellungen kann ich zwar Labore wie diese jedoch ausfiltern. Nur muss ich als Verbraucher wissen, dass Labore wie diese mit ihren Bewertungen nicht gerade verlässlich sind. Das Führen von Steinen solcher fragwürdigen Institutionen trägt grundsätzlich zu keiner sonderlich vertrauensfördernden Maßnahme bei.

Nun schaue ich auf die folgende abgebildete Liste eines deutschen Online- Anbieters und erkenne kleine Abbildungen mancher Diamanten. Beim genaueren Hinschauen sind es sage und schreibe nur Symbol-Bilder. Von den eigentlichen Diamanten existiert erst einmal kein Nachweis in bildlicher Form. Selbst ein Zertifikat ist direkt nicht einsehbar, wie ich es zum Beispiel auf dieser Seite festgestellt habe.

Ausschnitt aus einer Diamanten Liste des Online-Juweliers Renesim. Aufgeklapptes Fenster eines ausgewählten Diamanten

Ausschnitt von einer Diamanten-Liste eines deutschen Online-Schmuckanbieters mit dem Symbolbild eines bestimmten Diamanten

Beim Anklicken auf eine bestimmte Zeile, in der ein Diamant gelistet ist, öffnet sich ein Fenster, über das ich wieder lediglich auf ein Symbol-Bild blicken kann. Die von mir gewünschten Daten sind zwar darauf enthalten. Nur das von mir eingestellte GIA-Zertifikat kann ich jetzt nicht weiter einsehen. Es stellt sich heraus, dass dieselben Symbolbilder genauso bei den übrigen gelisteten Diamanten auftauchen. Wie soll ich nun als williger Interessent eine gezielte Auswahl aus weit über hundert angezeigten Steinen treffen? Mir bleibt nichts anderes übrig, als um nähere Informationen über Chat oder Email zu bitten.

Detail-Ausschnitt mit Symbolbild aus der Diamanten Liste Renesim mit einigen beschriebenen Details des ausgewählten Diamanten

Bein Öffnen der Zeile bei diesem Diamanten existiert der Detail-Ausschnitt lediglich mit einem Symbolbild und einigen beschriebenen Details des ausgewählten Diamanten

Der naheliegende Grund für diese nebulöse Vorgehensweise ist der, dass über die wahren Hintergrundinformationen auf den virtuellen Online-Listen diese Anbieter zumeist keinerlei direkten Zugriff auf die Diamanten haben. Sie befinden sich in der Regel im Eigentum der Zulieferer. Es wird einige Tage dauern, bis mir als Kunde endlich mehr Informationen zur Verfügung stehen. Wie umständlich ist das, wenn ich daraufhin keine sichere Entscheidungsfindung für mich verbuchen kann? Unabhängig davon bleibe ich selbst dann weiterhin im Unklaren, wie es um den nachgefragten Diamanten wirklich steht.

Diese Diamanten-Listen verfügen leider über keine wirklich brauchbaren Informationen und dennoch verführt das System dahinter zum Kauf. Man muss sich vorstellen, dass Kunden über diese himmelschreienden Machenschaften einen zumeist teuren Kauf eines Diamanten so einfach verwirklichen. Seine Brillanz, sein Feuer und die Stärke seiner Leuchtkraft, was sich nur über die Präzision des Schliffs auswirken kann, bleibt diesen Kunden schlichtweg verwehrt.

Es wäre für mich sehr interessant, wieviele Online-Besucher sich auf die hier angegebenen Daten bereits verlassen. Das allzu leichte Geschäft der Online Juweliere ist deswegen möglich, weil deutsche Kunden noch unaufgeklärt und leichtgläubig sind. Sie gehen davon aus, dass in erster Linie Diamant-Zertifikate vomGIA-Institut als vertrauensvolle Grundlage für die gute Qualität eines Diamanten garantieren. Indem sie den dokumentierten Bewertungen vertrauen, ahnen diese Kunden nicht, dass sie definitiv mit ihrem Diamanten die Katze im Sack kaufen.

Über die wahre Schönheit eines Diamanten sagen die Gia-und AGS-Zertifikate nichts, aber auch gar nichts aus. Um diese Eigenschaft zu ergründen, bedarf es allein Ihrer Vorgehensweise, sofern Sie die Hilfsmittel dafür zur Hand haben. Ansonsten wäre jeder Euro zu viel investiert.

Das Zertifikat ist hier nicht anzusehen. Es ist nur über den Kontakt zum Service machbar

Das Zertifikat kann man zunächst hier nicht direkt ansehen

Nach Anklicken des Buttons ist das GIA-Zertifikat nicht einsehbar

Ich muss erst um Einsicht in das Zertifikat beim Online-Anbieter bitten. Das dauert…

So verbringen viele von Ihnen Stunden vor ihrem Rechner und sind auf der Suche nach einem perfekten Diamanten und dem passenden Verlobungsring für ihre Liebste. Selbst wenn solche Online-Anbieter nichts weiter als ein Diamant-Zertifikat als Informationsquelle anzubieten haben, fühlt sich manch einer im selben Moment sicher, dass er die richtige Wahl mit seiner Entscheidung getroffen hat. Sie wird noch durch einen denkbaren Chat mit dem Verkaufspersonal untermauert, wenn es um die Wahl zwischen mehreren Steinen geht. Hierbei wird der irrtümliche Ansatz über die Beratungen gefördert, dass die gewissen Schwerpunkte wie Reinheit und Farbe eines Diamanten zur Schönheit und Brillanz entscheidend beitragen. Hingegen basieren beide Elemente einzig den kundenspezifischen Vorlieben.

Natürlich ist es einleuchtend, dass vielen Verbrauchern zu einem späteren Zeitpunkt langsam Zweifel an ihrem unbesonnenen Einkauf aufkommt, der nichts anderes war, als im dichten Nebel willkürlich auf ein Exemplar zu stoßen.

Andere, wie Sie zum Beispiel, der Sie auf meiner Website dieses Kapitel lesen, werden bereits auf diesen ersten Abschnitten nach kurzer Überlegung glaubhaft zum Schluss kommen, dass auf diese Art und Weise gewissermaßen der Kauf eines Diamanten praktisch mit einem Glücksspiel zu tun hat.

Wozu ein Diamant Zertifikat dient und über was es nicht informiert

Ein Diamant Zertifikat (im Englischen „Grading-Report“) ist ein Dokument, das spezifische Informationen über die Beschaffenheit eines Diamanten festhält. Der ausgebildete Gemmologe von einem gemmologischen Labor bewertet den Stein nach strikten Vorgaben und Richtlinien. Es werden sowohl dessen physikalischen Proportionen sowie seine Größenverhältnisse anhand von Daten markiert. Nach Abschluss der Prüfungen der Proportionen und nach eingetragenen Bewertungen der 4C wird das Dokument für einen bestimmten Diamanten erstellt.

Ich rate Ihnen grundsätzlich zu Diamanten mit GIA- oder mit AGS-Zertifikat, da sie die genauesten und weltweit zuverlässigsten Labore sind. Die unzähligen anderen Labore nehmen es mit der Exaktheit nicht so genau, weil sie häufig einen anderen Kundenkreis von gewissen Juwelieren haben.

Mit Diamanten, die von irgendeinem anderem Labor bewertet werden, laufen Sie Gefahr, dass ihre Informationen nicht genau oder gar falsch wiedergegeben werden. Unethische Juweliere oder solche, die selbst nicht über ausreichende Kenntnis von den Hintergründen eines Diamanten verfügen, haben sodann ein leichtes Spiel, ihre Kunden hinters Licht zu führen. Vor allem dann, wenn ihnen ahnungslose unvorbereitete Verbraucher in den Verkaufsgesprächen Vertrauen schenken.

wtfdivi014-url2

Die Informationen aus dem Diamant Zertifikat

Entgegen der allgemeinen Meinung informiert das Diamant Zertifikat den Käufer lediglich über die Basisinformationen von den Eigenschaften eines Diamanten. Es gibt hingegen keine Informationen über seine vollständige Beschaffenheit und Schönheit wieder.

Erst wenn Sie seine weiteren Hintergründe durch andere Quellen erfaßt haben, sind Sie in der Lage, die Schönheit des Steins beurteilen zu können.

Die Gefahren vom blinden Vertrauen zum Diamant Zertifikat

Das Diamant Zertifikat ist zwar einerseits ein unverzichtbares Dokument für den Käufer eines Diamanten, doch beschränkt sich sein Nutzen auf die gemmologische Beurteilung der materiellen Eigenschaften eines bestimmten Steins. Auf sein äußeres Erscheinungsbild nimmt das Zertifikat keinerlei Stellung. Um Ihnen dieses Phänomen anhand von praktischen Beispielen zu veranschaulichen, nehme ich hierzu vier Beispiele von rund geschliffenen (Brillantschliff) GIA-Diamanten mit idealen Proportionen sowie natürlich mit 3-fach „Excellent“-Bewertungen.

Sie werden hierdurch erfahren, wie unterschiedlich Diamanten selbst mit idealen Proportionen wie diese zwei Steine sein können. Lassen Sie mich diese Problematik anhand von den ersten zwei rund geschliffenen GIA Diamanten mit ähnlicher Größe veranschaulichen, die folgende Daten aufweisen:

Über diese Website

Bild von Torsten Kroeger in der Beschreibung dieser WebsiteIch bin Torsten Kroeger und habe vor mehreren Jahren intensiv damit begonnen, mich für Diamanten zu interessieren.

Nach einer gewissen Zeit realisierte ich, dass es weiß Gott so gut wie unmöglich ist, ausgezeichnetes, ja wirklich brauchbares und wichtiges Hintergrundwissen über Diamanten zu erhalten, das über die üblichen, begrenzten Erkenntnisse hinausgeht. Für viel mehr, als das, was Ihnen jeder Juwelier immer wieder vorbetet, erhalten Sie nichts, was weiter von Wichtigkeit für Kunden ist. Dasselbe gilt für einschlägige Websites sämtlicher deutschsprachiger Schmuckanbieter, die kaum etwas zum Wesentlichen beitragen, was einen perfekten Diamanten charakterisiert.

Am Ende der ernüchterten Erkenntnisse entschloss ich mich zu dieser Website, weil es viel mehr Wissen zu allen Diamanten geben muss, das Sie als Verbraucher wissen sollten. Ich denke, dass die weitere Vergrößerung meiner Inhalte Ihnen zunehmend unentbehrliche Hilfestellung von hochwertigen Diamanten und Diamant-Verlobungsringen bieten wird.

Durch mein heutiges Wissen darüber helfe ich Ihnen gern bei der Auswahl des qualitativ besten Diamanten für jeden Geldbeutel. Sowohl Ihre Fragen wie natürlich auch Anregungen sind herzlich willkommen.

Torstenkroeger
Was Ihnen wohl als Erstes einfällt, wenn Sie an farbige Diamanten denken? Ob es Ihnen genauso geht, wie den meisten, die, wenn sie vor allem die prächtigen und seltenen rosa Diamanten der Argyle Diamantenmine mit ihrem wunderschönen Farbton sehen, ihr helles Entzücken von sich geben?

Zwar können Diamanten in fast jedem erdenklichen Farbton vorkommen, jedoch gibt es etwas ganz Besonderes an rosa Diamanten, das sie von anderen abhebt und sehr begehrt macht. Kein Wunder, dass rosa Diamanten oft im Rampenlicht von Rekordauktionen stehen.

In meinem heutigen Blog-Beitrag werde ich Sie über einen sehr speziellen Nischenmarkt in der Diamanten-Branche informieren – es geht um die Ausschreibungen der rosa Diamanten der Argyle Diamantenmine.

Wie das Rosa im Diamanten entsteht

Es wurden zahlreiche Theorien darüber aufgestellt, wie das Rosa in rosa Diamanten entstanden ist. Die vorherrschende Theorie ist die, dass diese Farbe entsteht, wenn der ursprünglich noch weiße Diamant während seiner Entstehung massivem Druck ausgesetzt wird.

In der Argyle Mine wurde an Diamanten getestet, dass ein seismischer Druck farblose Diamanten von mehr als 160 Kilometern Tiefe unter der Erde an die Erdoberflächetrieb und sie durch ihn ihre Molekuarstruktur verändert hat.

Durch die Drehung des molekularen Kristallgitters wurde Licht gebrochen, so dass die Diamanten nach diesem Prozess rosa erscheinen. Es ist demnach eine Theorie, die sich aufgrund von spezifischen Tests verfestigt hat und die andere vorher entwickelte Lehrmeinung untermauert.

Die Klassifizierung von rosa Diamanten

Es gibt drei wichtige Faktoren innerhalb der Klassifizierung von farbigen Diamanten. Die Klassifizierung teilt sich sich auf in Farbton, Farbnuance und Sättigung.

Der Farbton bezeichnet die vorherrschende Farbe eines Diamanten. Die Farbnuance wird bestimmt durch die Intensität an Licht oder an Dunkelheit in einem Diamanten. Die Sättigung beschreibt die Stärke des Farbtons. Je intensiver die Farbe, desto seltener und wertvoller ist der Diamant.

Bei farbigen Diamanten übersteigt die Bewertung für das C-Merkmal „Color“ die anderen drei Merkmale (Cut, Carat und Clarity), was den Diamant-Wert betrifft. Die Bedeutung dieser Regel nimmt insbesondere Raum für die seltenen rosa Diamanten der Argyle Diamantenmine ein. Deren Wert steigt mit zunehmender Farbintensität.

Die Existenz von Farbe in rosa Diamanten bleibt trotz der oben beschriebenen Theorien und Tests ein Geheimnis. Sicher ist jedoch, dass sie nicht von einem dominierenden Spurenelement oder durch Unreinheiten entstammt.

Von woher naturfarbene rosa Diamanten kommen

Rosa Diamanten wurden erstmals in Indien entdeckt. Nahezu gleichzeitig fand man im 17. und 18. Jahrhundert welche in Brasilien, wo sie heute noch gelegentlich in der Golconda-Mine gefunden werden.

Der Großteil der seltenen rosa Diamanten stammt jedoch aus der Argyle Diamantenmine in Nordwest-Australien, die im Besitz von Rio Tinto ist, einer multinationalen Bergbaugesellschaft.

Zwar ist die Argyle Diamantenmine gemessen an ihrer Fördermenge einer der größten Produzenten, doch der Großteil ihrer Rohdiamanten entspricht nicht den Standards, der die Edelstein-Qualität kennzeichnet. Von den rund 20 Millionen Karat Jahresproduktion der Argyle Mine werden nur 0,1% als rosa Diamanten klassifiziert.

Der eigentliche Antrieb der Argyle Diamantenmine besteht aus der verhältnismäßig kleinen Auslese dieser außergewöhnlichen rosa Diamanten aus ihrer jährlichen Produktion.

Um Ihnen einen Eindruck zu vermitteln, wie selten diese Diamanten mit ihrem natürlichen Farbton sind, macht die Diamantenmine allein 90% des weltweiten Diamantenangebots dieser Steine aus.

Dank sorgfältiger Markenbildung und ihrer Marketing-Kampagnen ist die Argyle-Mine zu einer der begehrtesten Bezugsquellen für rosa Diamanten geworden. Alle interessierten Käufer von rosa Diamanten auf der ganzen Welt sind konsequent auf Argyle rosa Diamanten fixiert.

Jeder Argyle-Diamant wird mit einem eigenen Argyle-Zertifikat und mit einer besonderen Argyle-Laserbeschriftung geliefert, die auf der Rundiste des Diamanten eingelassen wird. Wegen der starken Nachfrage nach den seltenen rosa Diamanten der Argyle Diamantenmine gehen die Preise oft ins Astronomische.

Geschichtliches über die Argyle Diamantenmine und ihr System

Seit 1983 fördert das Unternehmen Argyle Diamonds den kostbarsten natürlichen Farbedelstein der Welt in einer abgelegenen Region im Nordwesten Australiens.

Kein Diamant ist seltener und faszinierender als der rosa Diamant der Argyle Diamantenmine. Seit der Entdeckung dieser Diamanten hat die Argyle Diamantenmine weltweite Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

Die Erschließung dieser Kostbarkeiten, die sich in einer Tiefe von über 160 Kilometern unter der Erdoberfläche bilden, stellt eine Herausforderung in Umfang und Komplexität dar.

Ab 2013 ist die Untertage Argyle-Mine rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr in Betrieb. Der Tagebau lief von 1983 bis zu diesem Jahr. Mittlerweile umfasst sie ein verzweigtes Netz, das von zwei starken Untertage-Minenbrechern bewältigt wird.

Stollen von insgesamt 40 Kilometern Länge sichern den Zugang zu den Diamanten in einem der entlegensten Gebiete der Erde und machen die Arbeit unter der Erde möglich..

Es dauert über ein Jahr für einen rosa Diamanten der Argyle Diamantenmine, um von der Mine bis zu seinem endgültigen Bestimmungsort als geschliffenes Prachtstück zu reisen.

Das Vertriebssystem sind die Ausschreibungen der kostbaren rosa Diamanten der Argyle Diamantenmine

Die Argyle Mine verkauft ihre rosa Schätze an eine Reihe von Diamanten- und Schmuck-Unternehmen auf der ganzen Welt. Ihre besten Steine bewahrt sie aber für eine exklusive jährliche Veranstaltung auf.

Jährlich präsentiert die Mine stolz ihre Ausschreibung der rosa Diamanten, den „Pink Diamond Tender“, in der sie die besten Diamanten darin vorführen, die sie gefunden hat. In der Diamanten-Ausschreibung von 2016 waren einige der seltensten Steine enthalten, die die Argyle Diamantenmine je in ihrer Geschichte angeboten hatte.

Unter den Hunderten von Millionen Diamanten, die Argyle jedes Jahr produziert, werden etwa nur die besten 60 in dieses prestigeträchtige ausgeschriebene Verfahren aufgenommen.

Die Ausschreibung nannte sie die „Chroma-Collection“, die aus insgesamt 63 Steinen bestand. Auch wenn die jährliche Veranstaltung als „Pink Diamond Tender“ bekannt ist, sind rosa Diamanten nicht die einzigen in ihrer Farbe, die präsentiert werden.

Einige der seltensten Stücke aus der Produktion war das Argyle Violet mit dem bemerkenswerten Gewicht von 2,83 Karat. Der Diamant war einer der größten Steine, die jemals auf der exklusiven Auktion verkauft wurden.

Noch ein erwähnenswerter Diamant war der Argyle Ultra mit seinen 1,11 Karat und ebenfalls mit einem violetten Farbton enthielt.

In derselben Ausschreibung von 2016 war eine Reihe von vier roten Diamanten , aus der ein prächtiger ovaler Diamant mit 1,09 Karat herausstach. Außerdem bot der Pink Argyle Tender den ersten makellosen Diamanten seit 20 Jahren an.

Das Bieten auf der Argyle Auktion funktioniert ganz anders als auf anderen Auktionen. Der Unterschied besteht darin, dass die Bieter keine Ahnung vom jeweiligen Gebot für einen Diamanten des anderen. Und sie dürfen nur ein einziges Gebot abgeben. Derjenige mit dem höchsten ist der Gewinner.

Über diese Website

Bild von Torsten Kroeger in der Beschreibung dieser WebsiteIch bin Torsten Kroeger und habe vor mehreren Jahren intensiv damit begonnen, mich für Diamanten zu interessieren.

Nach einer gewissen Zeit realisierte ich, dass es weiß Gott so gut wie unmöglich ist, ausgezeichnetes, ja wirklich brauchbares und wichtiges Hintergrundwissen über Diamanten zu erhalten, das über die üblichen, begrenzten Erkenntnisse hinausgeht. Für viel mehr, als das, was Ihnen jeder Juwelier immer wieder vorbetet, erhalten Sie nichts, was weiter von Wichtigkeit für Kunden ist. Dasselbe gilt für einschlägige Websites sämtlicher deutschsprachiger Schmuckanbieter, die kaum etwas zum Wesentlichen beitragen, was einen perfekten Diamanten charakterisiert.

Am Ende der ernüchterten Erkenntnisse entschloss ich mich zu dieser Website, weil es viel mehr Wissen zu allen Diamanten geben muss, das Sie als Verbraucher wissen sollten. Ich denke, dass die weitere Vergrößerung meiner Inhalte Ihnen zunehmend unentbehrliche Hilfestellung von hochwertigen Diamanten und Diamant-Verlobungsringen bieten wird.

Durch mein heutiges Wissen darüber helfe ich Ihnen gern bei der Auswahl des qualitativ besten Diamanten für jeden Geldbeutel. Sowohl Ihre Fragen wie natürlich auch Anregungen sind herzlich willkommen.

Torstenkroeger

Die Nachfrage nach rosa Diamanten der Argyle Diamantenmine

Rosa Diamanten waren noch nie so gefragt wie heute. Seitdem der Tagebau-Betrieb der Argyle Mine im Jahr 2013 eingestellt wurde, und stattdessen die Erschließung für ihr Untertagebau begonnen hat, werden diese einzigartigen Steine seltener denn je.

Erst im Jahr 2015 wurde der 2,2 Milliarden teure Ausbau des Untertage-Projekts der Argyle Diamantenmine fertiggestellt und mit ihr die Lebensdauer der Mine verlängert. Gleichwohl soll dieses Abbauvorhaben nur bis 2020 laufen. Darüber hinaus wird bei steigender Nachfrage ein deutlicher Rückgang des Angebotes an den seltenen rosa Diamanten erwartet.

Argyle Diamant 0.39ct Fancy Intense Pink Smaragd-Schliff, frontal, Reinheit SI1 - rosa Diamanten der Argyle Diamantenmine
0,39 Karat, Fancy Intense Pink, Smaragd-Schliff Diamant mit SI1 Reinheit

Wo Sie die rosa Argyle Diamanten kaufen können

Die Argyle Diamanten können Sie natürlich nicht einfach in jedem Juwelier-Geschäft finden. Sie können einen beliebigen Juwelier auch nicht zur Suche nach einem Diamanten aus dem Argyle Tender bewegen.

Aufgrund des extrem begrenzten Angebots und der gebotenen Sachkenntnis im Umgang mit diesen besonderen Produkten ist es nahezu undenkbar. Allerdings gibt es einen Online Juwelier, mit dem ich eng verbunden bin, der auf diese rosa Diamanten spezialisiert ist. ………….ist ein geschätzter Teilnehmer der jährlichen Ausschreibungen. Er hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Diamanten aus der Auktion gewonnen. 2016 hatte er den genannten ersten rosa Diamanten ohne Einschlüsse seit über 20 Jahren gewonnen.

Argyle 0.64ct 3-SteinFancy Intense Purplish Pink - Center-Diamant mit Brillantschliff, 0,31ct
Argyle 0.64ct 3-SteinFancy Intense Purplish Pink - Center-Diamant mit Brillantschliff, 0,31ct mit Zoom
Argyle 2.34ct , Fancy Intense Pink und Weiß frontal Rosa Diamant Ovalschliff, 0,43ct
Argyle 2.34ct Fancy Intense Pink und Weiß aufrecht Rosa Diamant mit Ovalschliff, 0,43ct
Das Unternehmen hat derzeit eine begrenzte Anzahl von den seltenen rosa Diamanten aus der Argyle Diamantenmine in seinem Bestand und bietet eine kleinere Palette von Argyle Schmuck an.

Wenn Sie auf der Suche nach einem wirklich außergewöhnlichen Schmuckstück sind, nehmen Sie Kontakt mit ………………….auf. Und wenn Sie Fragen zu Argyle Diamanten haben, können Sie sich gern an mich wenden.

1 Kommentar

  1. Dirk Onnen

    Hallo, ich bin interessiert, meiner Frau einen Ring mit einem rosa Diamanten zu schenken. Nehmen Sie gerne Kontakt auf mit mir, wenn Sie helfen können.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.